Cosinus (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 20. August 2002 um 15:54 Uhr durch Fgb (Diskussion | Beiträge). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kosinus: In einem rechtwinkligen Dreieck ist der Kosinus eines Winkels das Verhältnis von Ankathete zu Hypotenuse.


cos(α)= b/c



Es gilt:

cos(α)= sin(α+90°)
(cos(α))²+(sin(α))² = 1 (Satz des Pythagoras)
cos(α) = -cos(α) ((Die zweite Ableitung (der Kosinus-Funktion (von alpha))) ist gleich (minus (Kosinus (von alpha))))



Der Kosinus ist ebenfalls eine Trigonometrische Funktion.