Bishnupur (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distrikt Bishnupur
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Manipur
Verwaltungssitz: Bishnupur
Fläche: 496 km²
Einwohner: 237.399 (2011)
Bevölkerungsdichte: 479 Ew./km²
Website: bishnupur.nic.in

Der Distrikt Bishnupur ist ein Distrikt im indischen Bundesstaat Manipur. Verwaltungssitz ist die namensgebende Stadt Bishnupur.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Haus im Loktak-See in der Sub-Division Moirang

Der Distrikt Bishnupur liegt in der Mitte Manipurs. Nachbardistrikte sind Imphal West im Norden und Osten, Thoubal im Osten, Churachandpur im Süden und Westen sowie Senapati im Nordwesten. Der Distrikt Bishnupur ist in die drei Sub-Divisionen Bishnupur, Moirang und Nambol unterteilt.

Die Fläche des Distrikts Bishnupur beträgt 496 Quadratkilometer. Der Distrikt liegt im Manipur-Tal (auch Imphal-Tal). Dieses wird von einigen Hügeln im Norden des Distrikts begrenzt (Ishok 947 m, Maibam Lokpaching 892 m und Laithouching 838 m). Ein bedeutender Teil des Distrikt ist vom Loktak-See bedeckt.

Das Naturschutzgebiet Keibul Lamjao National Park ist reich an einer seltenen Flora. Im Schutzgebiet leben außerdem viele seltene Tiere (Hirsche, Otter und Vogelarten).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelalter war der Distrikt Teil eines Meitei-Königreich. Im späten 19. Jahrhundert eroberten die Briten das Gebiet und das Gebiet wurde Teil von Manipur innerhalb Bengalens. Im Zweiten Weltkrieg lag er nahe der Front zwischen Briten und Japanern. Nach der indischen Unabhängigkeit vollzog Manipur 1949 den Anschluss an Indien. Bis 1983 gehörte der heutige Distrikt zum Distrikt Manipur Central. Seither ist er in den heutigen Grenzen ein unabhängiger Distrikt.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2011[1] hat der Distrikt Bishnupur 237.399 Einwohner. Bei 479 Einwohnern pro Quadratkilometer ist der Distrikt dicht besiedelt. Der Distrikt ist deutlich ländlich geprägt. Doch wächst der Urbanisierungsgrad.

Der Distrikt Bishnupur gehört zu den Gebieten Manipurs, die vom Volk der Meitei besiedelt werden. Nach der Volkszählung 2011 machen Angehörige der „Stammesbevölkerung“ (scheduled tribes) nur 3287 Personen (1,38 Prozent der Distriktsbevölkerung) aus. Die mit Abstand größte Gruppe stellen die Kom. Weitere bedeutende Gruppen sind die Kabui und Thadou. Zu den Dalit (scheduled castes) gehörten 2011 22.113 Menschen (9,31 Prozent der Distriktsbevölkerung).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie überall in Indien wächst die Einwohnerzahl im Distrikt Bishnupur seit Jahrzehnten stark an[2]. Die Zunahme betrug in den Jahren 2001–2011 rund 14 Prozent (13,93 %). In diesen zehn Jahren nahm die Bevölkerung um beinahe 30.000 Menschen zu. Die genauen Zahlen verdeutlicht folgende Tabelle:

Bedeutende Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerstärkste Ortschaft des Distrikts ist Moirang mit fast 20.000 Bewohnern. Weitere bedeutende Orte mit mehr als 10.000 Einwohnern sind und der Hauptort Bishnupur.[3] Die städtische Bevölkerung macht 36,86 Prozent der gesamten Bevölkerung aus.

Bevölkerung des Distrikts nach Geschlecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie in vielen Teilen Indiens hat der Anteil der weiblichen Bevölkerung in den letzten Jahrzehnten prozentual zeitweise abgenommen. Dennoch sind die Schwankungen innerhalb der Geschlechter für indische Verhältnisse innerhalb eines kleinen Bereichs (Frauenanteil zwischen 49,51 und 50,48 % seit der Unabhängigkeit).

Verteilung der Bevölkerung nach Geschlecht im Distrikt Bishnupur
Volkszählung 1951 Volkszählung 1961 Volkszählung 1971 Volkszählung 1981 Volkszählung 1991 Volkszählung 2001 Volkszählung 2011
Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil
GESAMT 57.340 100 % 79.005 100 % 108.785 100 % 141.760 100 % 180.773 100 % 208.368 100 % 237.399 100 %
Männer 28.394 49,52 % 39.297 49,74 % 54.922 50,49 % 71.156 50,19 % 91.125 50,41 % 104.550 50,18 % 118.782 50,03 %
Frauen 28.946 50,48 % 39.708 50,26 % 53.863 49,51 % 70.604 49,81 % 89.648 49,59 % 103.818 49,82 % 118.617 49,97 %

Bevölkerung des Distrikts nach Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mehrheit der Bevölkerung des Distrikts Bishnupur spricht Meitei, eine als regionale Amtssprache (scheduled language) anerkannte tibeto-birmanische Sprache. Nur rund 1 Prozent sprechen als Muttersprache keine tibeto-birmanische Sprache (Hindi, Bengali, Nepali etc.). Diese Personen sind fast gänzlich Zugewanderte aus anderen Regionen des Indischen Subkontinents.

Jahr Meitei Kabui Kom Hindi Bengali Hmar Kuki Total
Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl %
2001 197.190 94,64 % 2319 1,11 % 1169 0,56 % 892 0,43 % 768 0,37 % 565 0,27 % 505 0,24 % 208.368 100,00 %
Quelle: Ergebnis der Volkszählung 2001

Bevölkerung des Distrikts nach Bekenntnissen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bewohner bekennen sich mehrheitlich zum Hinduismus. Bedeutende religiöse Minderheiten sind die Anhänger traditioneller Religionen mit rund 16 Prozent und die Muslime mit rund 8 Prozent der Einwohnerschaft. Eine kleine Minderheit bilden die rund 4.300 Christen. Die genaue religiöse Zusammensetzung der Bevölkerung zeigt folgende Tabelle:

Jahr Buddhisten Christen Hindus Jainas Muslime Sikhs Andere keine Angaben Total
Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl % Zahl %
2011 76 0,03 % 4264 1,80 % 175.102 73,76 % 16 0,01 % 18.691 7,87 % 56 0,02 % 38.457 16,20 % 737 0,31 % 237.399 100,00 %
Quelle: Ergebnis der Volkszählung 2011

Verteilung Stadt und Landbevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bishnupur gehört zu den eher ländlich geprägten Distrikten innerhalb des Bundesstaates. Die Verteilung:

Stadt- und Landbevölkerung im Distrikt Bishnupur
Volkszählung 1971 Volkszählung 1981 Volkszählung 1991 Volkszählung 2001 Volkszählung 2011
Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil
GESAMT 108.306 100 % 141.150 100 % 180.773 100 % 208.368 100 % 237.399 100 %
STADT 15.108 13,95 % 46.886 33,22 % 63.170 34,94 % 74.741 35,87 % 87.505 36,88 %
LAND 93.198 86,05 % 94.264 66,78 % 117.603 65,06 % 133.627 64,13 % 149.894 63,14 %
Quellen: Government of Manipur, Population of Manipur 2006 und Ergebnis der Volkszählung 2011

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz bedeutender Anstrengungen ist das Ziel der vollständigen Alphabetisierung noch nicht erreicht. Dazu kommen gewaltige Unterschiede. Während bei den Männern in den Städten fast 9 von 10 lesen und schreiben können ist dies bei den Frauen auf dem Land nur bei rund von 5 von 8 Personen der Fall. Die Entwicklung zeigt folgende Tabelle:

Alphabetisierung im Distrikt Bishnupur
Einheit Volkszählung 1991 Volkszählung 2001 Volkszählung 2011
Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil
GESAMT 82.063 54,94 % 119.823 67,63 % 156.333 75,85 %
Männer 51.525 68,59 % 70.507 79,61 % 87.313 85,11 %
Frauen 30.538 41,13 % 49.316 55,66 % 69.020 66,68 %
STADT GESAMT 32.536 62,08 % 47.535 74,31 % 60.775 79,64 %
Stadt-Männer 19.846 75,92 % 27.308 85,25 % 33.282 88,03 %
Stadt-Frauen 12.690 48,31 % 20.227 63,33 % 27.493 71,40 %
LAND GESAMT 49.527 51,08 % 72.288 63,86 % 95.558 73,63 %
Land-Männer 31.679 64,68 % 43.199 76,40 % 54.031 83,40 %
Land-Frauen 17.848 37,19 % 29.089 51,33 % 41.527 63,89 %
Quelle: Government of Manipur, Population of Manipur 2006 und Ergebnis der Volkszählung 2011

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt ist in drei Sub-Divisions aufgeteilt. Die Bevölkerung dieser drei Sub-Divisions betrug 2011:

Bevölkerung in den Sub-Divisions
Bishnupur Moirang Nambol
Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil
GESAMT 62.778 100 % 112.739 100 % 61.882 100 %
STADT 25.245 40,21 % 38.018 33,72 % 24.242 39,17 %
LAND 37.533 59,79 % 74.721 66,28 % 37.640 60,83 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bishnupur District : Census 2011 data
  2. A - 2 DECADAL VARIATION IN POPULATION SINCE 1901
  3. Ergebnis der Volkszählung 2011 auf City-Population

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Distrikt Bishnupur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 24° 37′ 48″ N, 93° 45′ 36″ O