Bismarck-Denkmal (Königsberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Bismarck-Denkmal in Königsberg

Am 1. April 1901 wurde das Bismarck-Denkmal auf dem Kaiser-Wilhelm-Platz in Königsberg feierlich enthüllt. Das Denkmalkomitee hatte für den Entwurf des Denkmals bewusst den Bildhauer Friedrich Reusch gewählt, der schon sieben Jahre zuvor das in Sichtweite stehende Kaiser-Wilhelm-I.-Denkmal geschaffen hatte. Die Korrespondenz dieser beiden Denkmäler schaffte den Spannungsbezug auf dem Kaiser-Wilhelm-Platz.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert Albinus: Königsberg-Lexikon. Würzburg 2002, ISBN 3-88189-441-1
  • Richard Armstedt: Geschichte der königl. Haupt- und Residenzstadt Königsberg in Preußen. Reprint der Originalausgabe, Stuttgart 1899.
  • Fritz Gause: Die Geschichte der Stadt Königsberg in Preußen. 3 Bände, Köln 1996, ISBN 3-412-08896-X
  • Jürgen Manthey: Königsberg – Geschichte einer Weltbürgerrepublik. Hanser 2005, ISBN 3-446-20619-1
  • Gunnar Strunz, Königsberg entdecken, Berlin 2006, IS

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bismarck-Denkmal (Königsberg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 54° 42′ 34″ N, 20° 30′ 33″ O