Bismarckstraße 95 (Mönchengladbach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wohnhaus

Das Wohnhaus Bismarckstraße 95 befindet sich in Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen).

Das Haus wurde 1901 erbaut. Es ist unter Nr. B 047 am 2. Juni 1987 in die Denkmalliste der Stadt Mönchengladbach[1] eingetragen worden.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bismarckstraße wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts angelegt und ist heute eine der Hauptadern der Stadt. Das Haus Nr. 95 steht im oberen Teil der Straße unweit der Kaiser-Friedrich-Halle.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fassade ist ganz aus Natursandstein aufgeführt. Ihre durch die Jahre dunkel gewordene Farbtönung passt gut zum Charakter des Hauses, das im sogenannten Burgenstil errichtet ist und aus dem Jahre 1901 stammt. An einem halbrunden Erker ist an Rahmen und Sturzband eine Inschrift eingeschnitten: ANNO DOMINI NEUNZEHNHUNDERT & EINS. Der Erker schließt mit einem schiefergedeckten Halbrunddach ab.

Das Haus Nr. 95 bildet innerhalb einer historischen Zeile mit den Nr. 97 und 99 eine Gruppe von Bauten im sogenannten Burgenstil, der in Mönchengladbach nicht oft vertreten ist. In Anbetracht dieser Tatsache sowie der Qualität ist das Haus aus architektonischen wie städtebaulichen Gründen schützenswert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmalliste der Stadt Mönchengladbach@1@2Vorlage:Toter Link/pb.moenchengladbach.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.

Koordinaten: 51° 11′ 54,2″ N, 6° 26′ 19,6″ O