Bismil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Bismil (Begriffsklärung) aufgeführt.

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Bismil
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bismil (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Diyarbakır
Koordinaten: 37° 51′ N, 40° 40′ OKoordinaten: 37° 50′ 48″ N, 40° 39′ 58″ O
Einwohner: 60.150[1] (2012)
Telefonvorwahl: (+90) 412
Postleitzahl: 21500
Kfz-Kennzeichen: 21
Struktur und Verwaltung (Stand: 2013)
Bürgermeister: Cemile Eminoğlu (BDP)
Webpräsenz:
Landkreis Bismil
Einwohner: 111.746[1] (2012)
Fläche: 1.737 km²
Bevölkerungsdichte: 64 Einwohner je km²
Kaymakam: Vehbi Bakır
Webpräsenz (Kaymakam):
Bismil

Bismil ist eine Kreisstadt und gleichzeitig der Name eines Landkreises in der türkischen Provinz Diyarbakır. Bismil liegt im Südosten der Provinz und grenzt an die Provinzen Batman und Mardin. Die Stadt Bismil hat 60.150 Einwohner und der Landkreis 111.746 (Stand 2012). Die Stadt liegt am Ufer des Tigris.

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei einem Attentat am 15. August 2016 auf ein Polizeigebäude wurden fünf Polizisten und zwei Zivilisten getötet und außerdem 20 weitere verletzt. Verantwortlich soll nach türkischen Angaben die Kurdische Arbeiterpartei sein.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bismil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 1. August 2013
  2. Sieben Menschen bei Autobomben-Anschlag in Südtürkei getötet