Bistum Achonry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Achonry
Basisdaten
Staat Irland
Metropolitanbistum Erzbistum Tuam
Diözesanbischof Sedisvakanz
Fläche 896 km²
Pfarreien 23 (31. Dezember 2011 / AP2013)
Einwohner 36.700 (31. Dezember 2011 / AP2013)
Katholiken 35.100 (31. Dezember 2011 / AP2013)
Anteil 95,6 %
Diözesanpriester 49 (31. Dezember 2011 / AP2013)
Ordenspriester 1 (31. Dezember 2011 / AP2013)
Katholiken je Priester 702
Ordensbrüder 1 (31. Dezember 2011 / AP2013)
Ordensschwestern 84 (31. Dezember 2011 / AP2013)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of the Annunciation of the Blessed Virgin Mary and St. Nathy
Website www.achonrydiocese.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Achonry (ir.: Deoise Achadh Conaire, lat.: Dioecesis Achadensis) ist eine in Irland gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Ballaghaderreen (Bealach an Doirín) im County Roscommon. Es umfasst 23 Gemeinden in den Countys Mayo, Roscommon und Sligo.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Achonry wurde im Jahre 560 durch Papst Pelagius I. errichtet. 1150 wurde das Bistum Achonry dem Erzbistum Tuam als Suffraganbistum unterstellt. Zeitweilig wurde es auch als Bistum Luighne bezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kathedrale von Ballaghaderreen