Bistum Bettiah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Bettiah
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Patna
Diözesanbischof Peter Sebastian Goveas
Fläche 10.689 km²
Pfarreien 13 (31. Dezember 2015 / AP2016)
Einwohner 16.518.000 (31. Dezember 2015 / AP2016)
Katholiken 5.913 (31. Dezember 2015 / AP2016)
Anteil 0 %
Diözesanpriester 18 (31. Dezember 2015 / AP2016)
Ordenspriester 29 (31. Dezember 2015 / AP2016)
Katholiken je Priester 126
Ordensbrüder 36 (31. Dezember 2015 / AP2016)
Ordensschwestern 133 (31. Dezember 2015 / AP2016)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Cathedral of the Nativity of the Blessed Virgin Mary

Das Bistum Bettiah (lat.: Dioecesis Bettiahensis) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Bettiah.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Bettiah wurde 1892 durch Papst Leo XIII. aus Gebietsabtretungen des Bistums Allahabad als Apostolische Präfektur Bettiah errichtet. Die Apostolische Präfektur Bettiah wurde 1918 aufgelöst und das Territorium wurde an das Apostolische Vikariat Patna abgetreten.

Am 27. Juni 1998 wurde das ehemalige Apostolische Vikariat Bettiah aus Gebietsabtretungen des Bistums Muzaffarpur als Bistum Bettiah wieder errichtet. Es wurde dem Erzbistum Patna als Suffraganbistum unterstellt.

Territorium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Bettiah umfasst die Distrikte Gopalganj, Pashchim Champaran, Purba Champaran, Saran und Siwan im Bundesstaat Bihar.

Ordinarien von Bettiah[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostolische Präfekten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]