Bistum Broome

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Broome
Basisdaten
Staat Australien
Metropolitanbistum Erzbistum Perth
Diözesanbischof Christopher Saunders
Generalvikar Paul Boyers
Fläche 77.300 km²
Pfarreien 9 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 35.001 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 13.402 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 38,3 %
Diözesanpriester 6 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 7 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 1.031
Ordensbrüder 14 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 33 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Website broomediocese.org

Das Bistum Broome (lat.: Dioecesis Broomensis) ist eine in Australien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Broome in Western Australia.

Geschichte[Bearbeiten]

Durch Papst Leo XIII. wurde 1887 das Apostolische Vikariat Kimberley in Western Australia aus dem Bistum Perth heraus gegründet. Pius X. errichtete aus Territorialabtretungen 1910 die Mission Sui Iuris von Drisdale River (ab 1971 Kalumburu). Durch Johannes XXIII. erfolgte 1959 eine Umfirmierung in das Apostolische Vikariat Kimberley, das seinen Amtssitz in Beagle Bay[1] hatte.

1966 erhob Papst Paul VI. das Apostolische Vikariat zum Bistum Broome. 1980 erfolgte durch Papst Johannes Paul II. die Eingliederung der Mission Sui Iuris von Kalumburu.

Ordinarien[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Bischof Jobst verlegt Amtssitz von Beagle Bay nach Broome