Bistum Digos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Digos
Karte Bistum Digos
Basisdaten
Staat Philippinen
Metropolitanbistum Erzbistum Davao
Diözesanbischof Guillermo Dela Vega Afable
Fläche 3.938 km²
Pfarreien 20 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 774.000 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 657.000 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 84,9 %
Diözesanpriester 27 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 13 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 16.425
Ordensbrüder 32 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 94 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Filipino
Englisch
Kathedrale Mary, Mother and Mediatrix of Grace Cathedral

Das Bistum Digos (lat.: Dioecesis Digosensis) ist eine im Süden der Insel Mindanao auf den Philippinen gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Digos City. Es umfasst die philippinischen Provinz Davao del Sur.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Johannes Paul II. gründete es mit der Apostolischen Konstitution Sacer praesul Ecclesiae am 5. November 1979 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Davao, dem es auch als Suffragandiözese unterstellt wurde.

Bischöfe von Digos[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]