Bistum Frascati

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Frascati
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Latium
Kirchenprovinz Rom Suburbikarisches Bistum
Metropolitanbistum Bistum Rom
Kardinalbischof Tarcisio Kardinal Bertone SDB
Diözesanbischof Raffaello Martinelli
(seit 2. Juli 2009)
Emeritierter Diözesanbischof Giuseppe Matarrese
Bischofsvikar Leonardo D’Angelone
Piero Coda
Fläche 168 km²
Pfarreien 23 (31.12.2007 / AP 2008)
Einwohner 122.000 (31.12.2007 / AP 2008)
Katholiken 118.000 (31.12.2007 / AP 2008)
Anteil 96,7 %
Diözesanpriester 30 (31.12.2007 / AP 2008)
Ordenspriester 132 (31.12.2007 / AP 2008)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP 2008)
Katholiken je Priester 728
Ordensbrüder 188 (31.12.2007 / AP 2008)
Ordensschwestern 542 (31.12.2007 / AP 2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale San Pietro Apostolo
Website www.diocesituscolana.it

Das Bistum Frascati (lateinisch Dioecesis Tusculana) ist suburbikarisches Bistum und gehört als solches der Kirchenprovinz Rom an.

Die Diözese, mit Sitz in Frascati, wurde im 3. Jahrhundert im Süden von Rom gegründet. Heute umfasst sie ein Gebiet im Süden und Südosten Roms, zu dem die Orte Frascati, Colonna, Grottaferrata, Monte Compatri, Monte Porzio Catone, Rocca di Papa, Rocca Priora sowie etwa 18,5 km² der italienischen Hauptstadt gehören.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale San Pietro Apostolo in Frascati