Bistum Huánuco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Huánuco
Basisdaten
Staat Peru
Metropolitanbistum Erzbistum Huancayo
Diözesanbischof Neri Menor Vargas OFM
Emeritierter Diözesanbischof Jaime Rodríguez Salazar MCCJ
Fläche 45.000 km²
Pfarreien 34 (31.12.2013 / AP2014)
Einwohner 965.000 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken 823.000 (31.12.2013 / AP2014)
Anteil 85,3 %
Diözesanpriester 35 (31.12.2013 / AP2014)
Ordenspriester 28 (31.12.2013 / AP2014)
Ständige Diakone 21 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken je Priester 13.063
Ordensbrüder 31 (31.12.2013 / AP2014)
Ordensschwestern 71 (31.12.2013 / AP2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral del Señor de Burgos

Das Bistum Huánuco (lat.: Dioecesis Huanucensis) ist ein in den nördlichen peruanischen Anden gelegenes römisch-katholisches Bistum mit Sitz in Huánuco.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Huánuco wurde am 17. März 1865 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Lima errichtet. Es gab in seiner Geschichte mehrmals Teile seines Territoriums zur Gründung neuer Bistümer ab. Das Bistum Huánuco ist dem Erzbistum Huancayo als Suffraganbistum unterstellt.

Das Bistum umfasst die Region Huánuco.

Bischöfe von Huánuco[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kathedrale in Huánuco

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Roman Catholic Diocese of Huánuco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Eintrag zu Bistum Huánuco auf catholic-hierarchy.org; abgerufen am 6. Juni 2011