Bistum Imola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Imola
Karte Bistum Imola
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Emilia-Romagna
Metropolitanbistum Erzbistum Bologna
Diözesanbischof Tommaso Ghirelli
Emeritierter Diözesanbischof Giuseppe Fabiani
Generalvikar Giovanni Signani
Fläche 740 km²
Pfarreien 108 (2016 / AP 2017)
Einwohner 144.900 (2016 / AP 2017)
Katholiken 137.500 (2016 / AP 2017)
Anteil 94,9 %
Diözesanpriester 90 (2016 / AP 2017)
Ordenspriester 15 (2016 / AP 2017)
Katholiken je Priester 1.310
Ständige Diakone 18 (2016 / AP 2017)
Ordensbrüder 18 (2016 / AP 2017)
Ordensschwestern 110 (2016 / AP 2017)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale San Cassiano Martire
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz

Das in Italien gelegene Bistum Imola (lateinisch Dioecesis Imolensis, italienisch Diocesi di Imola) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Imola. Es wurde im 4. Jahrhundert begründet und gehört der Kirchenprovinz Bologna an. Sie ist eine Suffragandiözese des Erzbistums Bologna in der Kirchenregion Emilia-Romagna.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bistum Imola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kathedrale San Cassiano Martire in Imola