Bistum Morondava

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Morondava
Basisdaten
Staat Madagaskar
Metropolitanbistum Erzbistum Toliara
Diözesanbischof Marie Fabien Raharilamboniaina OCD
Emeritierter Diözesanbischof Donald Joseph Leo Pelletier MS
Fläche 40.000 km²
Pfarreien 21 (8. Februar 2017[1])
Einwohner 675.000 (8. Februar 2017[1])
Katholiken 56.692 (8. Februar 2017[1])
Anteil 8,4 %
Diözesanpriester 15 (8. Februar 2017[1])
Ordenspriester 45 (8. Februar 2017[1])
Katholiken je Priester 945
Ordensbrüder 8 (8. Februar 2017[1])
Ordensschwestern 150 (8. Februar 2017[1])
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Malagasy

Das Bistum Morondava (lat.: Dioecesis Miarinarivensis) ist eine in Madagaskar gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Morondava.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Papst Pius XI. gründete die Apostolische Präfektur Morondava am 8. Januar 1938 aus Gebietsabtretungen der Apostolische Vikariate Fianarantsoa, Mahajanga und Antananarivo.

Mit der Apostolischen Konstitution Dum tantis wurde es am 14. September 1955 zum Bistum erhoben, das dem Erzbistum Fianarantsoa als Suffraganbistum unterstellt wurde. Einen Teil seines Territoriums verlor es am 25. April 1960 zugunsten der Errichtung des Bistums Morombe. Am 3. Dezember 2003 wurde es Teil der Kirchenprovinz Toliara.

Am 8. Februar 2017 gab es Gebietsanteile im Umfang von zwei Pfarreien zur Errichtung des Bistums Maintirano ab.[1]

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostolische Präfekten von Morondava[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Morondava[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner  % Gesamtanzahl Diözesan­priester Ordenspriester Katholiken je Priester Ordensbrüder Ordens­schwestern
1950 20.553 212.000 9,7 10 10 2.055 8
1970 22.080 226.225 9,8 21 2 19 1.051 26 19 3
1980 24.800 234.000 10,6 15 15 1.653 21 35 4
1990 32.150 262.000 12,3 21 1 20 1.530 27 36 4
2000 37.100 435.870 8,5 22 2 20 1.686 27 51 5
2004 41.620 460.200 9,0 32 2 30 1.300 37 64 6
2017 56.692 675.000 8,4 60 15 45 945 8 150 21

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Erezione della diocesi di Maintirano (Madagascar) e nomina del primo Vescovo. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 8. Februar 2017, abgerufen am 8. Februar 2017 (italienisch).