Bistum Nuevo Casas Grandes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Nuevo Casas Grandes
Basisdaten
Staat Mexiko
Metropolitanbistum Erzbistum Chihuahua
Diözesanbischof Jesús José Herrera Quiñonez
Fläche 36.320 km²
Pfarreien 24 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 146.900 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 127.800 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 87 %
Diözesanpriester 31 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 6 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 3.454
Ordensbrüder 6 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 38 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral Medalla Milagrosa

Das Bistum Nuevo Casas Grandes (lat.: Dioecesis Neograndicasensis, span.: Diócesis de Nuevo Casas Grandes) ist eine in Mexiko gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Nuevo Casas Grandes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Nuevo Casas Grandes wurde am 13. April 1977 durch Papst Paul VI. mit der Apostolischen Konstitution Praecipuum animarum aus Gebietsabtretungen des Bistums Ciudad Juárez als Territorialprälatur Nuevo Casas Grandes errichtet.[1] Am 3. Juni 2000 wurde die Territorialprälatur Nuevo Casas Grandes durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Constat praelaturam zum Bistum erhoben.[2]

Das Bistum Nuevo Casas Grandes ist dem Erzbistum Chihuahua als Suffraganbistum unterstellt.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prälaten von Nuevo Casas Grandes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Nuevo Casas Grandes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paulus VI: Const. Apost. Praecipuum animarum, AAS 69 (1977), n. 8, S. 433f.
  2. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Constat praelaturam, AAS 92 (2000), n. 9, S. 661f.