Bistum Ouahigouya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Ouahigouya
Basisdaten
Staat Burkina Faso
Metropolitanbistum Erzbistum Ouagadougou
Diözesanbischof Justin Kientega
Fläche 17.067 km²
Pfarreien 12 (2013 / AP 2014)
Einwohner 1.275.493 (2013 / AP 2014)
Katholiken 108.400 (2013 / AP 2014)
Anteil 8,5 %
Diözesanpriester 56 (2013 / AP 2014)
Ordenspriester 2 (2013 / AP 2014)
Katholiken je Priester 1.869
Ordensbrüder 17 (2013 / AP 2014)
Ordensschwestern 102 (2013 / AP 2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Cathédrale Notre Dame de la Délivrance
Website diocesedeouahigouya.org

Das Bistum Ouahigouya (lateinisch Dioecesis Uahiguyaensis, französisch Diocèse de Ouahigouya) ist eine in Burkina Faso gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Ouahigouya.

Ihr Gebiet umfasst die Provinzen Yatenga, Bam, Loroum und Zondoma.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Ouahigouya wurde am 23. Juni 1958 durch Papst Pius XII. mit der Apostolischen Konstitution Sollemne nobis aus Gebietsabtretungen des Bistums Koudougou errichtet.[1] Es wurde dem Erzbistum Ouagadougou als Suffraganbistum unterstellt. Am 20. November 2004 gab das Bistum Ouahigouya Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Dori ab.

Bischöfe von Ouahigouya[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pius XII: Const. Apost. Sollemne nobis, AAS 51 (1959), n. 1, S. 30f.