Bistum Punta Arenas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Punta Arenas
Basisdaten
Staat Chile
Metropolitanbistum Erzbistum Puerto Montt
Diözesanbischof Bernardo Bastres Florence SDB
Emeritierter Diözesanbischof Tomás Osvaldo González Morales SDB
Generalvikar Fredy Subiabre Maticha
Fläche 112.310 km²
Pfarreien 11 (2016 / AP 2017)
Einwohner 174.165 (2016 / AP 2017)
Katholiken 143.250 (2016 / AP 2017)
Anteil 82,2 %
Diözesanpriester 7 (2016 / AP 2017)
Ordenspriester 11 (2016 / AP 2017)
Katholiken je Priester 7.958
Ständige Diakone 19 (2016 / AP 2017)
Ordensbrüder 11 (2016 / AP 2017)
Ordensschwestern 19 (2016 / AP 2017)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral Sagrado Corazón
Website http://www.iglesiademagallanes.cl/
Catedral Sagrado Corazón in Punta Arenas

Das Bistum Punta Arenas (lat.: Dioecesis Punta Arenas, span.: Diócesis de Punta Arenas) ist eine in Chile gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Punta Arenas.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Punta Arenas wurde am 4. Oktober 1916 durch Papst Benedikt XV. aus dem Gebiet der Apostolischen Präfektur Patagonien als Apostolisches Vikariat Magallanes-Islas Malvinas errichtet.

Am 27. Januar 1947 wurde das Apostolische Vikariat Magallanes-Islas Malvinas durch Papst Pius XII. mit der Päpstlichen Bulle Ut in amplissimo Patagoniae Chilensis territorio zum Bistum erhoben und in Bistum Punta Arenas umbenannt. Das Bistum ist dem Erzbistum Puerto Montt als Suffraganbistum unterstellt.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostolische Präfekten von Magallanes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostolische Vikare von Magallanes-Islas Malvinas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Punta Arenas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]