Bistum São Miguel Paulista

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum São Miguel Paulista
Basisdaten
Staat Brasilien
Metropolitanbistum Erzbistum São Paulo
Diözesanbischof Manuel Parrado Carral
Emeritierter Diözesanbischof Fernando Legal SDB
Fläche 196 km²
Pfarreien 99 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 2.812.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 2.249.000 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 80 %
Diözesanpriester 102 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 29 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 6 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 17.168
Ordensbrüder 58 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 160 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Kathedrale Catedral São Miguel Arcanjo

Das Bistum São Miguel Paulista (lat.: Dioecesis Sancti Michaëlis Paulinensis) ist eine in Brasilien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in São Miguel Paulista im Bundesstaat São Paulo.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum São Miguel Paulista wurde am 15. März 1989 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Constat Metropolitanam aus Gebietsabtretungen des Erzbistums São Paulo errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt.[1]

Bischöfe von São Miguel Paulista[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Constat Metropolitanam, AAS 81 (1989), n. 9, S. 1014ff.