Bistum Savannah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Savannah
Karte Bistum Savannah
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Atlanta
Diözesanbischof Gregory John Hartmayer OFMConv
Emeritierter Diözesanbischof John Kevin Boland
Generalvikar Daniel Firmin
Fläche 95.928 km²
Pfarreien 55 (2016 / AP 2017)
Einwohner 2.975.851 (2016 / AP 2017)
Katholiken 88.822 (2016 / AP 2017)
Anteil 3 %
Diözesanpriester 90 (2016 / AP 2017)
Ordenspriester 19 (2016 / AP 2017)
Katholiken je Priester 815
Ständige Diakone 74 (2016 / AP 2017)
Ordensbrüder 23 (2016 / AP 2017)
Ordensschwestern 88 (2016 / AP 2017)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of St. John the Baptist (Johannes der Täufer)
Website www.diosav.org

Das in den USA gelegene Bistum Savannah (lateinisch Dioecesis Savannensis, englisch Diocese of Savannah) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Savannah, Georgia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurde am 3. Juli 1850 mit einer Größe von 58.980 Quadratkilometern aus Gebieten der Bistümer Charleston und Mobile begründet. Als solches war es Suffraganbistum der Kirchenprovinz Baltimore. Nachdem es am 5. Januar 1937 seinen Namen auf Savannah-Atlanta änderte, zählte es 1950 30.922 Katholiken (1 %) in 63 Pfarreien mit 38 Diözesanpriestern, 91 Ordenspriestern und 295 Ordensschwestern.

Am 2. Juli 1956 wurde das Bistum in Savannah und das neu begründete Bistum Atlanta geteilt, dem das Bistum Savannah seit dem 10. Februar 1962 auch als Suffraganbistum untersteht.

Bischöfe von Savannah[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Savannah: Kathedrale St. John the Baptist

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]