Bistum Senigallia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Senigallia
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenprovinz Marken
Metropolitanbistum Erzbistum Ancona-Osimo
Diözesanbischof Francesco Manenti
Emeritierter Diözesanbischof Giuseppe Orlandoni
Fläche 580 km²
Vikariate 4 ([1])
Pfarreien 57 (2014 / AP 2015)
Einwohner 130.714 (2014 / AP 2015)
Katholiken 120.205 (2014 / AP 2015)
Anteil 92 %
Diözesanpriester 72 (2014 / AP 2015)
Ordenspriester 13 (2014 / AP 2015)
Katholiken je Priester 1.414
Ständige Diakone 15 (2014 / AP 2015)
Ordensbrüder 13 (2014 / AP 2015)
Ordensschwestern 80 (2014 / AP 2015)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Cattedrale San Pietro Apostolo in Senigallia
Website www.diocesisenigallia.it

Das in Italien gelegene Bistum Senigallia (lateinisch Dioecesis Senogalliensis, italienisch Diocesi di Senigallia) mit Sitz in der Stadt Senigallia wurde im 6. Jahrhundert begründet und gehört der Kirchenprovinz Ancona-Osimo an.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. VICARIE E UNITA’ PASTORALI, abgerufen am 3. Februar 2018.
Kathedrale in Senigallia