Bistum Shrewsbury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Shrewsbury
Basisdaten
Staat Vereinigtes Königreich
Metropolitanbistum Erzbistum Birmingham
Diözesanbischof Mark Davies
Emeritierter Diözesanbischof Brian Noble
Fläche 6.136 km²
Dekanate 6 (7.12.2008)
Pfarreien 106 (31.12.2011 / AP 2013)
Einwohner 1.876.000 (31.12.2011 / AP 2013)
Katholiken 201.000 (31.12.2011 / AP 2013)
Anteil 10,7 %
Diözesanpriester 123 (31.12.2011 / AP 2013)
Ordenspriester 18 (31.12.2011 / AP 2013)
Katholiken je Priester 1.426
Ständige Diakone 50 (31.12.2011 / AP 2013)
Ordensbrüder 30 (31.12.2011 / AP 2013)
Ordensschwestern 129 (31.12.2011 / AP 2013)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Our Lady Help of Christians and St. Peter of Alcantara
Website www.dioceseofshrewsbury.org

Das Bistum Shrewsbury (lateinisch Dioecesis Salopiensis) ist eine in Großbritannien gelegene Diözese mit Sitz in Shrewsbury.

Es wurde am 29. September 1850 mit der Wiederherstellung der katholischen Hierarchie in England aus Gebieten der Apostolischen Vikariate Central District, Lancashire District und Wales District begründet. 1895 gab es Gebiete an das neue Bistum Newport und Menevia ab.

Bischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • James Brown (1851–1881)
  • Edmund Knight (1882–1895)
  • John Carroll (1895–1897)
  • Samuel Webster Allen (1897–1908)
  • Hugh Singleton (1908–1934)
  • Ambrose James Moriarty (1934–1949)
  • John Aloysius Murphy (1949–1961) (später Erzbischof von Cardiff)
  • William Eric Grasar (1962–1980)
  • Joseph Gray (1980–1995)
  • Brian Michael Noble (1995–2010)
  • Mark Davies (seit 2010)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]