Bistum Thunder Bay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Thunder Bay
Basisdaten
Staat Kanada
Metropolitanbistum Erzbistum Toronto
Diözesanbischof Frederick Joseph Colli
Generalvikar Pasquale Mario Stilla
Fläche 220.000 km²
Pfarreien 42 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 246.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 76.100 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 30,9 %
Diözesanpriester 30 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 13 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 26 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.770
Ordensbrüder 13 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 13 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Patrick Cathedral
Website www.dotb.ca

Das Bistum Thunder Bay (lat.: Dioecesis Sinus Tonitralis) ist eine in Kanada gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Thunder Bay.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Thunder Bay wurde am 29. April 1952 durch Papst Pius XII. mit der Apostolischen Konstitution Cotidiano prope aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Saint-Boniface und des Bistums Sault Sainte Marie als Bistum Fort William errichtet und dem Erzbistum Toronto als Suffraganbistum unterstellt. Am 26. Februar 1970 wurde das Bistum Fort William in Bistum Thunder Bay umbenannt.

Ordinarien[Bearbeiten]

St. Patrick Cathedral in Thunder Bay

Bischof von Fort William[Bearbeiten]

Bischöfe von Thunder Bay[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bistum Thunder Bay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien