Bistum Versailles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Versailles
Karte Bistum Versailles
Basisdaten
Staat Frankreich
Metropolitanbistum Erzbistum Paris
Diözesanbischof Éric Aumonier
Emeritierter Diözesanbischof Jean-Charles Thomas
Fläche 2.284 km²
Pfarreien 287 (2014 / AP 2015)
Einwohner 1.441.147 (2014 / AP 2015)
Katholiken 935.000 (2014 / AP 2015)
Anteil 64,9 %
Diözesanpriester 202 (2014 / AP 2015)
Ordenspriester 26 (2014 / AP 2015)
Katholiken je Priester 4.101
Ständige Diakone 48 (2014 / AP 2015)
Ordensbrüder 26 (2014 / AP 2015)
Ordensschwestern 145 (2014 / AP 2015)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Kathedrale Saint-Louis
Website catholique-versailles.cef.fr

Das in Frankreich gelegene Bistum Versailles (lateinisch Dioecesis Versaliensis, französisch Diocèse de Versailles) wurde am 29. November 1801 aus dem Erzbistum Paris ausgegliedert. Es untersteht diesem heute als Suffraganbistum.

Bischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dominique Grascœur: Les Evêques de Versailles. SOCEVAL, Châteaufort 2002. 48 Seiten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bistum Versailles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kathedrale Saint-Louis zu Versailles