Bitburger Tennis Grand Prix 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bitburger Tennis Grand Prix 2017
Datum 10.7.2017 – 16.7.2017
Auflage 31
Navigation 2016 ◄ 2017 
International Tennis Federation
Austragungsort Trier
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer F7
Kategorie ITF Future Tour
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/64Q/15D
Preisgeld 15.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Maximilian Marterer
Vorjahressieger (Doppel) BelgienBelgien Germain Gigounon
BelgienBelgien Jeroen Vanneste
Sieger (Einzel) RusslandRussland Alexei Watutin
Sieger (Doppel) RumänienRumänien Vasile Antonescu
RumänienRumänien Patrick Grigoriu
Turnierdirektor Markus Grundhöfer
Turnier-Supervisor Ion Coman
Letzte direkte Annahme DeutschlandDeutschland Mats Rosenkranz (1224)
Stand:

Der Bitburger Tennis Grand Prix 2017 war ein Tennisturnier, das vom 10. bis 16. Juli 2017 in Trier stattfand. Es war Teil der ITF Future Tour und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen.

Letztjähriger Sieger im Einzel war Maximilian Marterer. Im Doppel gewannen Germain Gigounon und Jeroen Vanneste die letzte Austragung.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand am 9. Juli und 10. Juli 2017 statt. Ausgespielt wurden acht Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
RusslandRussland Alexei Watutin BrasilienBrasilien Lucas Kölle
FrankreichFrankreich Antoine Walch LuxemburgLuxemburg Alex Knaff
FrankreichFrankreich Quentin Folliot LuxemburgLuxemburg Tom Diederich
SchweizSchweiz Maximilien Sanson SchweizSchweiz Louroi Martinez

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Die Beträge für den Doppelbewerb gelten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 18 2.160 $
Finale 10 1.272 $
Halbfinale 6 753 $
Viertelfinale 2 438 $
Achtelfinale 1 258 $
Erste Runde 0 156 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 18 930 $
Finale 10 540 $
Halbfinale 6 324 $
Viertelfinale 0 192 $
Erste Runde 0 108 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SpanienSpanien Enrique López Pérez Finale
02. RusslandRussland Alexei Watutin Sieg
03. SlowakeiSlowakei Filip Horanský Viertelfinale
04. UkraineUkraine Denys Mylokostow 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. ArgentinienArgentinien Hernán Casanova Achtelfinale

06. ArgentinienArgentinien Matías Zukas Achtelfinale

07. DeutschlandDeutschland Jan Choinski Halbfinale

08. BelgienBelgien Julien Cagnina Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  SpanienSpanien E. López Pérez 6 7  
 RumänienRumänien V. Antonescu 4 64     1 WC  SpanienSpanien E. López Pérez 2 6 6  
 FrankreichFrankreich M. Lescure 6 6      FrankreichFrankreich M. Lescure 6 0 3  
SE  FrankreichFrankreich T. Meraut 3 4       1 WC  SpanienSpanien E. López Pérez 6 6  
WC  DeutschlandDeutschland A. Ötzbach 7 1 6       8  BelgienBelgien J. Cagnina 2 3  
 DeutschlandDeutschland J. Härteis 63 6 4     WC  DeutschlandDeutschland A. Ötzbach 3 3
WC  DeutschlandDeutschland R. Schulte 1 4     8  BelgienBelgien J. Cagnina 6 6  
8  BelgienBelgien J. Cagnina 6 6       1 WC  SpanienSpanien E. López Pérez 7 4 6  
3  SlowakeiSlowakei F. Horanský 6 6       7  DeutschlandDeutschland J. Choinski 5 6 3  
Q  SchweizSchweiz M. Sanson 1 4     3  SlowakeiSlowakei F. Horanský 7 6  
PR  RusslandRussland F. Dawydenko 65 0 r      DeutschlandDeutschland E. Ejupovic 5 3  
 DeutschlandDeutschland E. Ejupovic 7 3       3  SlowakeiSlowakei F. Horanský 1 65
Q  FrankreichFrankreich A. Walch 3 3       7  DeutschlandDeutschland J. Choinski 6 7  
Q  LuxemburgLuxemburg A. Knaff 6 6     Q  LuxemburgLuxemburg A. Knaff 61 2
 DeutschlandDeutschland M. Rosenkranz 3 6 0     7  DeutschlandDeutschland J. Choinski 7 6  
7  DeutschlandDeutschland J. Choinski 6 2 6       1 WC  SpanienSpanien E. López Pérez 6 4 2
6  ArgentinienArgentinien M. Zukas 0 6 6       2 Q  RusslandRussland A. Watutin 2 6 6
 SchweizSchweiz M. Martinez 6 4 0     6  ArgentinienArgentinien M. Zukas 5 3  
Q  BrasilienBrasilien L. Kölle 3 1      DeutschlandDeutschland D. Böhler 7 6  
 DeutschlandDeutschland D. Böhler 6 6        DeutschlandDeutschland D. Böhler 4 6 6  
Q  SchweizSchweiz L. Martinez 1 6 1        DeutschlandDeutschland C. Hirschmüller 6 0 2  
 DeutschlandDeutschland C. Hirschmüller 6 4 6      DeutschlandDeutschland C. Hirschmüller 7 7
 DeutschlandDeutschland P. Wörner 3 6 6      DeutschlandDeutschland P. Wörner 5 5  
4  UkraineUkraine D. Mylokostow 6 2 4        DeutschlandDeutschland D. Böhler 4 2
5 PR  ArgentinienArgentinien H. Casanova 6 6       2 Q  RusslandRussland A. Watutin 6 6  
 SchweizSchweiz S. Rossier 1 4     5 PR  ArgentinienArgentinien H. Casanova 65 6 4  
WC  DeutschlandDeutschland B. Hassan 6 6     WC  DeutschlandDeutschland B. Hassan 7 2 6  
Q  LuxemburgLuxemburg T. Diederich 3 1       WC  DeutschlandDeutschland B. Hassan 0 3
Q  FrankreichFrankreich Q. Folliot 6 4 2       2 Q  RusslandRussland A. Watutin 6 6  
 SchweizSchweiz R. Baltensperger 3 6 6      SchweizSchweiz R. Baltensperger 1 0 r
 MontenegroMontenegro R. Cungu 0 4     2 Q  RusslandRussland A. Watutin 6 3  
2 Q  RusslandRussland A. Watutin 6 6  

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. AustralienAustralien Scott Puodzinas
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hunter Reese
Finale
02. RumänienRumänien Vasile Antonescu
RumänienRumänien Patrick Grigoriu
Sieg
03. FrankreichFrankreich Quentin Folliot
FrankreichFrankreich Mick Lescure
Halbfinale
04.
Rückzug

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  AustralienAustralien S. Puodzinas
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten H. Reese
4 6 [10]  
 DeutschlandDeutschland E. Ejupovic
 DeutschlandDeutschland C. Hirschmüller
6 6      DeutschlandDeutschland D. Böhler
 DeutschlandDeutschland C. Hirschmüller
6 3 [8]  
 DeutschlandDeutschland B. Hassan
 DeutschlandDeutschland R. Schulte
2 4       1  AustralienAustralien S. Puodzinas
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten H. Reese
3 6 [10]  
 LuxemburgLuxemburg L. Melzer
 DanemarkDänemark T. Schwencke Lindqvist
0 1        LuxemburgLuxemburg R. Calzi
 LuxemburgLuxemburg A. Knaff
6 3 [4]  
 LuxemburgLuxemburg R. Calzi
 LuxemburgLuxemburg A. Knaff
6 6      LuxemburgLuxemburg R. Calzi
 LuxemburgLuxemburg A. Knaff
6 4 [10]
 DeutschlandDeutschland U. Breitenberger
 DeutschlandDeutschland H. Tödter
4 2      ArgentinienArgentinien H. Casanova
 ArgentinienArgentinien N. Uryson
4 6 [7]  
 ArgentinienArgentinien H. Casanova
 ArgentinienArgentinien N. Uryson
6 6       1  AustralienAustralien S. Puodzinas
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten H. Reese
7 4 [1]
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Lacount
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich M. Lacount
3 1       2  RumänienRumänien V. Antonescu
 RumänienRumänien P. Grigoriu
5 6 [10]
 DeutschlandDeutschland M. Hornung
 DeutschlandDeutschland M. Vankan
6 6      DeutschlandDeutschland M. Hornung
 DeutschlandDeutschland M. Vankan
7 2 [8]  
 AustralienAustralien O. Casey
 NiederlandeNiederlande M. Sudzum
2 3     3  FrankreichFrankreich Q. Folliot
 FrankreichFrankreich M. Lescure
5 6 [10]  
3  FrankreichFrankreich Q. Folliot
 FrankreichFrankreich M. Lescure
6 6       3  FrankreichFrankreich Q. Folliot
 FrankreichFrankreich M. Lescure
3 3
 BrasilienBrasilien F. Garla
 SchweizSchweiz M. Sanson
6 2 [5]       2  RumänienRumänien V. Antonescu
 RumänienRumänien P. Grigoriu
6 6  
 SchweizSchweiz M. Martinez
 FrankreichFrankreich A. Walch
4 6 [10]      SchweizSchweiz M. Martinez
 FrankreichFrankreich A. Walch
65 2
 SchweizSchweiz L. Martinez
 SchweizSchweiz S. Rossier
4 0     2  RumänienRumänien V. Antonescu
 RumänienRumänien P. Grigoriu
7 6  
2  RumänienRumänien V. Antonescu
 RumänienRumänien P. Grigoriu
6 6  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]