Biz Stone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biz Stone am 23. Juli 2008

Christopher Isaac „Biz“ Stone (* 10. März 1974) ist ein US-amerikanischer Unternehmer, Mitbegründer und Creative Director von Twitter.[1][2][3]

Gemeinsam mit Jack Dorsey entwickelte er den Prototyp Twitters in angeblich nur zwei Wochen,[4] bevor der Mikroblogging-Dienst im März 2006 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Zu seinen früheren Tätigkeiten als Unternehmer zählen die Gründung und der Verkauf der Onlinedienste Blogger.com und Xanga.

Biz Stone lebt in Berkeley, Kalifornien, einer für die Entwicklung von Web 2.0 und Social Media Anwendungen bekannten Stadt der USA.[5] Biz Stone lebt vegan[6] und setzt sich für Tierschutz, Umweltschutz, für Gesundheit, Bildung und gegen Armut ein.[7]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Blogging: Genius Strategies for Instant Web Content (New Riders, 2002)
  • Who Let The Blogs Out? (St Martins, 2004).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biz Stone: Biz Stone: No Emails Today. Eigenes Blog. Archiviert vom Original am 13. Februar 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bizstone.com Abgerufen am 13. Dezember 2010.
  2. Stone, Biz: Today is my birthday—I'm in my 30's!. Twitter. Abgerufen am 13. Dezember 2010.
  3. Biz Stone: I'm @biz because I accidentally named myself "Biz" when I was 2 by trying to say, "Christopher." In: Twitter. 15. September 2018, abgerufen am 16. September 2018.
  4. Glaser, Mark: Twitter Founders Thrive on Micro-Blogging Constraints, Public Broadcasting Service (PBS). 
  5. Crooks, Peter: Best of the East Bay - Stars & Standouts. In: Diablo Magazine. Juli 2009, abgerufen am 21. September 2010 (englisch).
  6. Maureen Dowd: To Tweet or Not to Tweet. In: The New York Times, 22. April 2009. 
  7. Benny Evangelista: Twitter's Ben Stone supports social causes. In: SFGate, 2. Mai 2010.