Biztram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Biztram (* 1981 in Berlin; bürgerlich Benjamin Bistram) ist ein deutscher Musikproduzent, Songwriter und Rapper. Er wurde vor allem durch Produktionen und Gastauftritte auf Alben des Rappers Prinz Pi bekannt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biztram veröffentlichte über das Independent-Label Royal Bunker im Jahr 2001 sein Solo-Tape 00/01 als Rapper. Er arbeitete ab 2004 mit dem Rapper Prinz Pi und dessen damaligem Label No Peanuts zusammen.[1] Biztram ist für den Großteil der Beats von Prinz Pi verantwortlich, beteiligt sich an der Textarbeit und tritt auch als Gastrapper auf mehreren Liedern in Erscheinung.[2][3] Außerdem produzierte er für Sarah Connor, Adel Tawil, Mark Forster, Lea, Nico Santos, K.I.Z, Eko Fresh, Glasperlenspiel,[4] Mia, Balbina,[5] Casper[6] und Paula Hartmann.[7]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 2001: 00/01

Gastbeiträge

  • 2004: Echt das Letzte auf Wilder Mann, wilde Bitch von Rhymin Simon
  • 2005: Gold sinkt nach unten (2 Minuten RMX) auf Teenage Mutant Horror Show von Prinz Porno
  • 2006: Meli Pt. II auf Bitchmoves (10 Jahre das Schlechteste von Rhymin Simon) von Rhymin Simon
  • 2006: Singt die Lieder, Wie die Zeit vergeht und Meene Stadt auf !Donnerwetter! von Prinz Pi
  • 2008: Sanftitanz auf Get E-Rich or Die Tryin’ von E-Rich
  • 2010: Wo gehst du hin, meine Schöne (feat. Prinz Pi & Biztram) auf Wo gehst du hin, meine Schöne von Frank Zander
  • 2011: Rand II auf Rebell ohne Grund von Prinz Pi

Produktionen und Autorenbeteiligungen

  • 2004: Baby Girl auf RB Nr. 1 Vol. 1 von Royal Bunker
  • 2004: Meine Family auf Dünya Dönüyor (Die Welt dreht sich) von Eko Fresh & Azra
  • 2004: Betriebsweihnacht 04 von Royal Bunker
  • 2004: Wilder Mann, wilde Bitch (Hammer-Remix), Ich kann und Echt das Letzte auf Wilder Mann, wilde Bitch von Rhymin Simon
  • 2005: Porno and the Biztamatics präsentieren immer Dasselbe, sie machen Cash zu Cash auf Buckwheats Baby Volume One von Buckwheats Music
  • 2005: Würfel auf Guess Who's Back On The Streets von Prinz Porno
  • 2005: Diverse auf Teenage Mutant Horror Show von Prinz Porno
  • 2005: Diverse auf Kingpintin’ von Rhymin Simon
  • 2005: Sieh mir noch einmal in die Augen von Rhymin Simon auf Orgi Pörnchen 3 – Der Soundtrack
  • 2005: Träumer '05 (Biztram Remix) und Reiß es ab! auf Geschriebene Geschichte 1998-2005 von Prinz Porno
  • 2005: Ohne Pee von Prinz Porno und Abroo auf Juice CD 52
  • 2006: Diverse auf !Donnerwetter! von Prinz Pi
  • 2006: Diverse auf Live aus der Crunkarena von H.A.C.K.
  • 2006: Jeder Job auf RB Nr. 1 Vol. 2 – Rock 'N' Roll von Royal Bunker
  • 2006: Roter September von Prinz Pi auf Juice CD 67
  • 2006: Instinkt, Keine Idole, Unerträgliche Leichtigkeit & Gute Karten auf Instinkt EP von Prinz Pi
  • 2007: Mein Weg von Boba Fettt
  • 2007: Namenstag, Krokodil, Fluch der Besten, Wiederbelebt & Dunkle Sonne auf Das Prinz IP Prinz Pi Volume 1 von Prinz Pi
  • 2007: Spasst, 11. Plage und Der Schöne und das Biest auf Hahnenkampf von K.I.Z
  • 2007: Willkommen in Berlin und Totentanz auf Zeitlos von Prinz Pi
  • 2007: Newschool Ikonen von Prinz Pi und Eko Fresh auf Juice Vol. 78
  • 2008: Neopunk von Prinz Pi
  • 2008: Laufpass von Prinz Pi und Casper auf Juice CD 88
  • 2008: Glückskeks von K.I.Z & Boba Fettt & Wir hören uns von Prinz Pi & Biztram auf Rap City Berlin Sampler 3
  • 2008: Allein von Prinz Pi auf Juice Vol. 91
  • 2009: Diverse auf Teenage Mutant Horror Show 2 von Prinz Pi
  • 2010: Bina von Bina
  • 2010: 126.000 Volt von Bina auf Juice CD 108
  • 2010: Nie wieder und Unendlich sein auf Illuminati Epos Posterior von Prinz Pi
  • 2010: Sägeblatt (Biztram Remix) auf Eins von Maeckes
  • 2011: Diverse auf Rebell ohne Grund von Prinz Pi
  • 2011: Kreuzberg Blues auf Achse des Schönen von Prinz Pi
  • 2011: Das Grizzly Lied und So perfekt auf XOXO von Casper
  • 2011: Amore to Vicente von Bina
  • 2012: Additional production: Diverse auf Lukas Graham von Lukas Graham
  • 2012: Drunk in the morning von Lukas Graham
  • 2012: Marching Man von Michael Schulte
  • 2013: Halt Dein Maul von Y-Titty
  • 2013: Ich trau mich nicht von ApeCrime
  • 2013: Du auf Unter meiner Haut von Elif
  • 2014: Verdammt Normal von Y-Titty
  • 2014: Swing dein Ding und Füße hoch von ApeCrime
  • 2014: Affenbande von ApeCrime
  • 2015: was ich nicht hab von ApeCrime
  • 2015: Tag X von Glasperlenspiel
  • 2015: Innenseiten Eines Aussenseiters EP von Prinz Pi
  • 2015: Auf deiner Bühne von Mister Me
  • 2016: Vergessene Welt von Julian Williams
  • 2016: Im Westen nix Neues von Prinz Pi
  • 2016: Album Wir brauchen Nix von Elias Hadjeus
  • 2016: BANG! und Zombie von ApeCrime
  • 2017: Album EXIT von ApeCrime
  • 2017: Diverse auf Poesiealbum von Julia Engelmann
  • 2017: Mit Größe gehen, Stadt aus Gold und Haut aus Glas von Alina
  • 2017: Fragen über Fragen von Balbina
  • 2017: Alles neu 2017 von Mia
  • 2017: Diverse auf Nichts war umsonst von Prinz Pi
  • 2017: Rooftop von Nico Santos
  • 2018: Safe von Nico Santos
  • 2018: Oh Hello von Nico Santos
  • 2018: Diverse auf Streets of Gold von Nico Santos
  • 2018: Hier, Bei aller Liebe und Wenn alles schläft von Alex Mayr
  • 2018: Immer wenn wir uns sehen von Lea
  • 2018: Zwei Herzen von Sascha
  • 2018: Luft von Blinker
  • 2018: Blicke EP von Blinker
  • 2018: Lions in Cage von Rea Garvey
  • 2019: Alles hat ein Ende von SDP
  • 2019: Urlaub machen und Bei Dir von KLAN
  • 2019: Denkmal aus Eisen von Adel Tawil
  • 2019: Optionen von Karen
  • 2019: Vincent von Sarah Connor
  • 2019: Diverse auf Herz Kraft Werke von Sarah Connor
  • 2019: Nix is gut EP von Luvre47
  • 2019: Das Krasseste von Glasperlenspiel
  • 2019: Sonne von Balbina
  • 2019: Mama von Baci
  • 2019: Das Wenigste von Max Herre
  • 2019: Jung von Sören
  • 2019: Play with Fire von Nico Santos
  • 2020: Album Punkt. von Balbina
  • 2020: Übermorgen von Mark Forster
  • 2020: Ende der Welt, Wenn nur Liebe hilft und Kaputt von Lea
  • 2020: Beton von Kayef
  • 2020: Diverse auf Wo mein Herz ist von Sarah Zucker
  • 2021: Low Key von Luvre47
  • 2021: Dazwischen sind wir Freunde von Sarah Connor
  • 2021: Engel ohne Flügel und Nichts auf der Welt von Helene Fischer
  • 2021: Ein Jahr von Capital Bra & Montez
  • 2021: Wasser von Lina
  • 2021: Blau von Luvre47
  • 2021: Kein Bock von Luvre47 und Paula Hartmann
  • 2021: Ärgerlich von Bürger Lars Dietrich
  • 2022: Gegen die Wand von Edo Saiya & Sharaktah
  • 2022: Fabian von Casper
  • 2022: Album Nie verliebt von Paula Hartmann

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prinz Pi und Biztram – rap.de. In: rap.de. 8. August 2006 (rap.de [abgerufen am 23. April 2018]).
  2. Philipp Gässlein: Stilvoller kann man Sido nicht dissen ... In: laut.de. Abgerufen am 22. August 2021.
  3. Prinz Pi: "Im Westen nix Neues", neuer Szene-Disstrack, 187 Strassenbande uvm. (Interview) #waslos. In: hiphop.de. 28. November 2015, abgerufen am 22. August 2021.
  4. “Grenzenlos in diesem Moment”: Das neue Glasperlenspiel Album ist da – jetzt reinhören. Abgerufen am 23. April 2018 (deutsch).
  5. Sony Music Entertainment: Sony Music Entertainment. Abgerufen am 23. April 2018.
  6. Benjamin Bistram. In: hitparade.ch. Abgerufen am 21. August 2021.
  7. Paula Hartmann - nie verliebt in Berlin. In: Mostdope. 22. November 2021, abgerufen am 30. Juni 2022 (deutsch).