Björn Andersohn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Björn Andersohn
Björn Andersohn und Winfried Kretschmann.jpg
hier mit Winfried Kretschmann beim Landesparteitag 2015
Personalia
Geburtstag 31. August 1982
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 188 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
FC Müggelheim
Köpenicker SC
1. FC Union Berlin
Hertha BSC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
FSV 08 Bissingen
SV Bonlanden
Esbjerg fB
FC Fredericia
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Deutschland U-16 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 17. Februar 2016

Björn Andersohn (* 31. August 1982 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und Kommunalpolitiker.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andersohn begann mit dem Fußballspielen in der Jugend vom Köpenicker SC, 1. FC Union Berlin und Hertha BSC. Nachdem der damals 19-Jährige zwei Saisons in der 1. Mannschaft des Köpenicker SC in der Oberliga verbracht hatte, wechselte er für ein halbes Jahr zum dänischen Erstligisten Esbjerg fB und anschließend nach Baden-Württemberg zum SV Bonlanden, mit dem er Verbandsliga-Meister wurde und in die Oberliga aufstieg.

Er wechselte dann zum dänischen Zweitligisten FC Fredericia, für den er seine erste Partie bei einem Freundschaftsspiel gegen den dänischen Serienmeister Brøndby IF bestritt. Im Spitzenspiel des dänischen Pokalwettbewerbs am 23. August 2006 gelang ein Sieg gegen Aalborg BK mit 4:2 im neuen Stadion zu Fredericia.

Im Herbst 2006 entschied sich Andersohn im Alter von 24 Jahren gegen eine weitere Karriere im Profifußball und gründete sein eigenes Unternehmen.

Am 1. März 2009 übernahm er das Marketing des Schweizer Profifussballclub FC Winterthur als Assistent der Geschäftsleitung. Für gemeinnützige Zwecke und Organisationen spielt er zusammen mit anderen ehemaligen Fussballprofis in einer Schweizer Prominentenauswahl mit.[1] Er ist ebenfalls in der internationalen Fußball-Jugendförderung tätig, organisiert internationale Jugendfußballturniere in Dänemark, Österreich und der Schweiz und absolviert ordnungsgemäß seine Trainerscheine.

Björn Andersohn ist seit 2014 Stadtrat in der Stadt Hüfingen und sitzt in verschiedenen Ausschüssen.

Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg 2016 trat er als Kandidat im Landtagswahlkreis Tuttlingen-Donaueschingen an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kickitforkids (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kickitforkids.ch