Björn Haneveer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Björn Haneveer
Geburtstag 4. September 1976
Nationalität BelgienBelgien Belgien
Spitzname(n) The Iceman
Profi 1993–2011
Preisgeld 142.270 £
3.000 €[1]
Höchstes Break 138[1]
Century Breaks 36[1]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 53 (04/05)

Björn Haneveer (* 4. September 1976) ist ein ehemaliger belgischer professioneller Snookerspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haneveer war der erste international erfolgreiche belgische Snookerspieler und spielte viele Jahre auf der Snooker Main Tour. Die beste Platzierung, die er dabei erreichte, war Platz 53 in der Saison 2004/05. Seine größten Erfolge im Profisnooker waren die Achtelfinalteilnahmen bei den Regal Scottish Open 2002 und den European Open 2003. Nachdem er sich 2006 nicht mehr für die Profitour qualifizieren konnte, konzentrierte er sich auf eine berufliche Ausbildung als Tischler.

Nach dreijähriger Abstinenz konnte er sich über die Pontin’s International Open Series wieder für die Saison 2009/10 der Main Tour qualifizieren.

Haneever ist zudem sechsfacher belgischer Meister und Europameister 2001. Bei der Europameisterschaft 2003 und den belgischen Meisterschaften 2007 gelang ihm sogar jeweils ein Maximum Break. Er gewann außerdem Gold bei den World Games 2001 in Japan und noch einmal Bronze bei den World Games 2005.

Nach den Antwerp Open 2011 gab er seinen Rücktritt vom Profisport bekannt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Profil von bei CueTracker (Stand: 15. Dezember 2012)
  2. Haneveer quits Main Tour prosnookerblog.com