Björn Landberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Björn Landberg, bürgerlich Kevin Björn Wolfgang Kraus (* 21. Januar 1980 in West-Berlin), ist ein deutscher Synchronsprecher, Schauspieler, Musicalsänger und Schlagersänger.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kevin Kraus, Sohn einer Berliner Lehrerin und geboren in Berlin-Reinickendorf, machte das Abitur am Humboldt-Gymnasium Berlin-Tegel im Jahr 1999. In seiner Kindheit erhielt er Klavier-, Gitarre- und Gesangsstunden. Sein Vater spielte früher in einer Rockband. Nach seinem Wehrdienst lernte Kraus über den Rennfahrer Kurt „Kutte“ Klein den Songwriter Norbert Hammerschmidt kennen, wurde vom Musikverlag Warner/Chappell Music entdeckt und nahm professionellen Gesangsunterricht.[2] Er studierte Schauspiel und Gesang 2003/04 beim International Network of Actors in Berlin und 2004/05 am Lee Strasberg Theatre Institute in New York City. Parallel absolvierte er 2004/05 in den Vereinigten Staaten bei J. Allen Suddeth eine Bühnenkampfausbildung.[3]

2001 nahm er unter seinem Vornamen Kevin mit dem Titel Playin’ on my mind beim deutschen Vorentscheid zum Grand Prix d’Eurovision de la Chanson in der Preussag Arena in Hannover teil[4] , wo er Platz 11 belegte.[5] Von 2005 bis 2007 spielte er am Metronom Theater in Oberhausen und 2007 am Theater am Potsdamer Platz in Berlin den „Gaston“ in Die Schöne und das Biest (Regie: Glenn Casale). Im Disney-Musical Tarzan sang er von 2009 bis 2011 am Theater Neue Flora in Hamburg die Rolle des Silberrückens „Kerchak“ (Regie: Jeff Lee).[4]

Kevin Kraus übernahm zahlreiche Sprechrollen in Film- und Fernsehproduktionen.[6] Als Darsteller war er auch in Fernsehreihen zu sehen.[7] Er ist Mitglied im Bundesverband Schauspiel und im InteressenVerband Synchronschauspieler.[3]

Über die Wahl seines jetzigen Künstlerpseudonyms schreibt er auf seiner Website: „Ich heiße Kevin BJÖRN Wolfgang. Ich komme vom LAND und bin ein BERG.“[1] Er ist 1,96 m groß.[3]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Playing On My Mind (als Kevin; Single; Eastwest Records; erschienen auf mehreren Kompilationen)
  • 2009: Schade dass ich kein Italienisch kann (als Kevin Kraus; Promo-Single; Cariblue)
  • 2010: Bring dein Gefühl auf die Bank (als Kevin Kraus; Promo-Single; Cariblue)
  • 2015: Bjørn Landberg (Album; Electrola)
  • 2017: Herztöne (Album; Atresus Music)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Vita. Persönliche Website.
  2. Unsere Grand-Prix-Hoffnung. Der schöne Kevin aus Berlin. Berliner Zeitung, 14. Februar 2001.
  3. a b c siehe Eintrag bei Crew United (Weblink)
  4. a b Kevin Kraus, musicalradio.de.
  5. Archiv des EC Germany zur Vorentscheidung 2001
  6. siehe Eintrag in der Deutschen Synchronkartei (Weblink)
  7. siehe Eintrag in der Internet Movie Database (Weblink)