Blížejov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blížejov
Wappen von Blížejov
Blížejov (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Domažlice
Fläche: 2497,7375[1] ha
Geographische Lage: 49° 30′ N, 12° 59′ OKoordinaten: 49° 30′ 10″ N, 12° 59′ 15″ O
Höhe: 383 m n.m.
Einwohner: 1.535 (1. Jan. 2019)[2]
Postleitzahl: 345 45 – 346 01
Kfz-Kennzeichen: P
Verkehr
Straße: Horšovský TýnKanice
Bahnanschluss: Plzeň–Furth im Wald
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 8
Verwaltung
Bürgermeister: Jiří Červenka (Stand: 2014)
Adresse: Blížejov 151
346 01 Horšovský Týn
Gemeindenummer: 553450
Website: www.blizejov.cz
Kirche des hl. Martin

Blížejov (deutsch Blisowa) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt sechs Kilometer südöstlich von Horšovský Týn und gehört zum Okres Domažlice.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blížejov befindet sich linksseitig des Baches Zubřina in der Chodská pahorkatina. Das Dorf liegt an der Bahnstrecke Plzeň–Furth im Wald.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Blíživa erfolgte im Jahre 1324.

Nach der Aufhebung der Patrimonialherrschaften bildete Blisowa ab 1850 eine Gemeinde im Pilsener Kreis und Gerichtsbezirk Bischofteinitz.

Nach dem Münchner Abkommen wurde Blisowa dem Deutschen Reich zugeschlagen und gehörte bis 1945 zum Landkreis Bischofteinitz.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Blížejov besteht aus den Ortsteilen Blížejov (Blisowa), Františkov (Franzdorf), Chotiměř (Chotimiersch), Lštění (Elstin), Malonice (Malonitz), Nahošice (Nahoschitz), Přívozec (Pschiwosten) und Výrov (Weirowa)[3].

Das Gemeindegebiet gliedert sich in die Katastralbezirke Blížejov, Chotiměř u Blížejova, Lštění nad Zubřinou, Malonice nad Zubřinou, Nahošice, Přívozec und Výrov u Milavčí[4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche des hl. Martin
  • Kapelle des hl. Johannes von Nepomuk in Chotiměř

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/553450/Blizejov
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/553450/Obec-Blizejov
  4. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/553450/Obec-Blizejov

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Blížejov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien