Black Books

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Black Books
Originaltitel Black Books
Produktionsland Vereinigtes Königreich
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2000–2004
Produktions-
unternehmen
Big Talk Productions
Länge 25 Minuten
Episoden 18 in 3 Staffeln (Liste)
Genre Sitcom, Comedy
Produktion William Burdett-Coutts,
Nira Park
Idee Dylan Moran,
Graham Linehan
Erstausstrahlung 29. September 2000 (UK) auf Channel 4
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
3. Dezember 2016 auf Tele 5
Besetzung

Black Books ist eine britische Comedy-Fernsehserie, geschrieben und gedreht von Graham Linehan und Dylan Moran. Die Erstausstrahlung im Vereinigten Königreich erfolgte auf Channel 4 am 29. September 2000. Es wurden drei Staffeln mit je sechs Folgen ausgestrahlt. Der Titel Black Books meint die Buchhandlung „Black“ im Londoner Stadtteil Bloomsbury, in der die Serie größtenteils spielt. Zugleich ist black books die englische Bezeichnung für Schwarzbücher. Die Serie war ein Erfolg bei Kritikern und wurde sowohl 2001 als auch 2005 mit einem BAFTA-Award ausgezeichnet, sowie mit einer Bronzenen Rose beim Festival Rose d'Or 2001.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie spielt in der antiquarischen Buchhandlung "Black Books" in London und dreht sich um den Eigentümer Bernard Ludwig Black, seinen Angestellten Manny Bianco und seine beste Freundin, Fran Katzenjammer. Black verachtet seine Kunden und vermeidet jede Anstrengung, um sich ganz seinen Büchern, dem Alkohol und Zigaretten zu widmen. Sein Angestellter Manny Bianco ist das genaue Gegenteil: Der ehemalige Buchhalter ist freundlich und leicht zu begeistern. Fran Katzenjammer, die eigentlich einen Geschenke-Laden in der Nachbarschaft betreibt, hält sich zumeist im Buchladen auf, dessen Hinterzimmer Bernard und Manny auch als Wohnraum nutzen. Zwischen den Ereignissen der ersten und zweiten Staffel gibt sie ihren Laden auf.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Buchhandlung Collinge & Clark, die Black Books in Außenaufnahmen vertrat.

Eine Pilotfolge wurde 1998 beim Channel 4 Sitcom Festival aufgeführt.[1] Hier präsentierte sich die Serie deutlich düsterer, in der Folge planen zunächst Bernard und später auch Manny, Selbstmord zu begehen. Fran Rolle hieß Valerie und war Philosophie-Dozentin. Diese Folge war Dylan Morans Debut als TV-Autor. Linehan, der als Co-Autor schon an der Channel-4-sitcom Father Ted mitgewirkt hatte, wurde vom Produzenten Burdett-Coutts mit an Bord geholt. Die Figuren wurden jedoch von Moran geschaffen.

Der fiktive Buchladen liegt im Londoner Stadtteil Bloomsbury, unweit vom Russell Square[2] In Außenaufnahmen wurden Bilder einer echten Buchhandlung, Collinge & Clark, in Leigh Street 13, in Bloomsbury verwendet.

Dylan Moran ist einem breiteren Publikum durch Simon Peggs Shaun of the Dead bekannt. Simon Pegg hat in der ersten Folge der 3. Staffel (Manny Come Home) einen Gastauftritt als Schichtleiter im konkurrierenden Buchladen Goliath Books. Aus dem Audiokommentar zu Shaun of the Dead geht hervor, dass die Produzenten Black Books als gegenstück zu dern Channel 4 sitcom Spaced betrachten, die Simon Pegg bekannt gemacht hatte. Auch andere Darsteller aus Spaced absolvieren Gastauftritte, und in einer Folge spricht Manny mit der Spaced-Figur Twist Morgan. Nick Frost ist am Anfang der Folge "The Big Lockout" als Sicherheitstechniker zu sehen, Jessica Stevenson tritt als Frans Yogafreundin in "Hello Sun"' auf; Peter Serafinowicz ist der Radiosprecher, dessen Stimme Fran hemmungslos erregt; Omid Djalili ist ein zwielichtiger Fotograf in "He's Leaving Home"; Rob Brydon ist in "The Fixer" zusehen und Sowohl Lucy Davis (aus The Office und Shaun of the Dead) und Olivia Colman (aus dem Simon Pegg-Film Hot Fuzz) stellen Schulfreundinnen von Fran in "Elephants and Hens" dar.

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Publisher KSM veröffentlichte im März 2016 die erste Staffel auf DVD in Deutschland.[3]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Rose d’Or – Bronzene Rose in der Kategorie Sitcom[4]
  • 2001: BAFTA Award – Gewinner in der Kategorie Television – Situation Comedy[5]
  • 2005: BAFTA Award – Gewinner in der Kategorie Television – Situation Comedy[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tina Ogle: Here's the Odd Couple of Comedy. In: The Observer, 17. September 2000. Archiviert vom Original am 20. Juli 2013. Abgerufen am 20. Juli 2013. 
  2. In der Folge "Travel Writer" wird die Adresse folgendermaßen angegeben: Black Books, 13 Little Bevan Street, Bloomsbury, London WC1.
  3. KSM – Black Books Staffel 1 (Episode 1-6). Abgerufen am 24. Juli 2016.
  4. Golden Rose for Henry. BBC News. 30. April 2001. Abgerufen am 20. August 2015.
  5. Bafta Awards. Abgerufen am 20. August 2015.
  6. Bafta Awards. Abgerufen am 20. August 2015.