Black Thought

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Black Thought
Black Thought in Hamburg mit The Roots (1999)

Black Thought (* 3. Oktober 1972 in Philadelphia), bürgerlich Tariq Trotter, ist ein amerikanischer Rapper und Mitgründer der Hip-Hop-Gruppe The Roots, zusammen mit dem Schlagzeuger Ahmir Khalib Thompson, genannt Questlove. Er gehört zu den Vertretern des Conscious Rap.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotter trat in einigen Filmen auf, meistens jedoch in Cameo-Rollen. Anfang September 2007 wurde er für das Regiedebüt von Mark Webber (Bomb The System) gecastet. Der Independent-Film Explicit Ills, in dem er ebenfalls auftrat, behandelt die Folgen von Armut, Drogenkonsum und bestimmten Entscheidungen, zu denen Menschen im Leben gezwungen sind.

Seit 2011 wird immer wieder eine Solo-Aufnahme von Trotter angekündigt, die den Titel The Talented Mr. Trotter tragen solle.[1] Laut Trotter soll es ein Blues-Album sein, auf dem er singen, statt wie gewöhnlich rappen würde.[2]

Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben seiner Hauptaktivität in der Band The Roots hat Black Thought auch zahlreiche Gastauftritte mit namhaften Künstlern absolviert, u. a.:

Filmauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Bamboozled
  • 2001: Brooklyn Babylon
  • 2002: Brown Sugar
  • 2004: Love Rome
  • 2005: Block Party
  • 2008: Explicit IIIs
  • 2010: Night Catches Us
  • 2011: On the Inside
  • 2011: Yelling to the Sky

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.okayplayer.com/news/new-black-thought-ep-on-the-way-mmjb-mixtape-drops-23.html
  2. http://www.okayplayer.com/news/black-thought-the-roots-speaks-on-solo-album-the-talented-mr-trotter-interview-video.html