Blackberry World

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blackberry World
Logo von Blackberry
Entwickler Blackberry
Aktuelle Version 4.4.0.54
(17. Juli 2013)
Betriebssystem Blackberry OS, Blackberry Tablet OS, Blackberry 10
Lizenz proprietär
deutschsprachig ja
blackberry.com

Blackberry World (Eigenschreibweise BlackBerry World) ist ein App Store für das Smartphone-Betriebssystem Blackberry OS sowie Blackberry 10 und Blackberry PlayBook OS von Blackberry. Bis 2013 lautete die Bezeichnung noch Blackberry App World, anschließend wurden auch Musik und Videos angeboten.[1] Derzeit (Mai 2013) sind etwa 120.000 Apps verfügbar,[2] von denen circa 75 % kostenpflichtig sind.

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Download muss man ein Benutzerkonto (Blackberry ID) registrieren. Bezahlt werden kann über PayPal, Kreditkarte und über die Telefonrechnung. Im Gegensatz zu anderen Smartphone-Ökosystemen ist es möglich, Apps auch außerhalb des Stores zu beziehen. Erst mit der neusten Version 3.1 ist es möglich, auf den Store über WLAN zuzugreifen. Neu ist eine Funktion, mit der man eine App kaufen und dann an Freunde verschenken kann.

Wachstum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Store wurde am 21. Oktober 2008 auf der Blackberry Entwickler-Konferenz angekündigt und ging am 1. April 2009 online.

In seiner Keynote auf der Entwicklerkonferenz DevCon Europe am 7. Februar 2012 gab der damalige Blackberry-CEO Thorsten Heins folgende Zahlen bekannt:[3]

  • 2 Milliarden Downloads bis Januar 2012
  • Bezahlung in 26 Währungen
  • seit Mai 2013 120.000 Apps verfügbar
  • 6 Millionen Downloads täglich im Durchschnitt
  • vertreten auf 164 Märkten
  • Kauf über Telefonrechnung bei 40 Mobilfunkprovidern

Etwa 20 % der verfügbaren Apps sind portierte Android-Programme, die in einem Emulator laufen.[4]

Angebotene Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Downloads pro Tag Downloads insgesamt Verfügbare Apps[5]
30. Juli 2010[6] 1.000.000 10.438
27. September 2010[6] 1.500.000
14. Februar 2011[6] 2.000.000 26.179
22. März 2011[6] 3.000.000
12. Juli 2011[7] 3.000.000 1.000.000.000 36.781
7. Februar 2012[8] 6.000.000 2.000.000.000 67.310
8. Juli 2012 6.000.000+ 3.000.000.000 77.501
31. März 2013 6.000.000+ 4.000.000.000 135.000[9]
23. April 2014 234.500[10]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In 2013 wurde kritisiert, dass von den zu dieser Zeit verfügbaren rund 120.000 Apps mehr als 47.000 (39 %) von einem einzigen Unternehmen mit Sitz in Hongkong stammten, meist mit nur eingeschränktem Nutzen, mitunter auch ohne Nutzen. Dieser App-Spam versperre manchmal den Blick auf die wirklich guten Apps.[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RIM: Aus BlackBerry App World wird BlackBerry World. In: Notebookcheck. (notebookcheck.com [abgerufen am 21. März 2017]).
  2. http://devblog.blackberry.com/2013/07/built-for-blackberry-update-3/
  3. http://crackberry.com/blackberry-app-world-stats-devcon-europe
  4. http://www.teltarif.de/blackberry-apps-android-jelly-bean/news/51017.html
  5. Research2Guidance: Smartphone App Market Monitor vol 7.
  6. a b c d BlackBerry App World Doubles Downloads in 6 Months. In: BerryReview. Abgerufen am 23. März 2011. 
  7. BlackBerry App World crosses over the 1 billion app download mark, 3 million downloads per day. In: MobileSyrup. Abgerufen am 12. Juli 2011. 
  8. BlackBerry App World Stats: Over 2 billion downloads; 60,000 apps available. In: CrackBerry. Abgerufen am 7. Februar 2012. 
  9. BlackBerry: BlackBerry World - BlackBerry Developer. Abgerufen am 21. März 2017 (englisch).
  10. Archived copy. Archiviert vom Original am 18. Februar 2014. Abgerufen am 23. April 2014.
  11. SPIEGEL ONLINE, Hamburg Germany: Spam: Ein Drittel aller Blackberry-Apps stammt von nur einem Hersteller - SPIEGEL ONLINE - Netzwelt. Abgerufen am 21. März 2017.