Blanco (Sänger)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Blanco (* 2003 in Calvagese della Riviera, Provinz Brescia,[1] als Riccardo Fabbriconi) ist ein italienischer Sänger.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sänger wurde über SoundCloud und TikTok bekannt.[2] 2020 wurde er von Island Records (Universal) unter Vertrag genommen und debütierte er mit der Single Belladonna (adieu). Ein erster Streamingerfolg gelang ihm im selben Jahr mit Notti in Bianco. Es folgte die Single Ladro di Fiori. Stilistisch ist seine Musik von Hip-Hop und Punk geprägt.[3] 2021 erreichte er durch seine Beteiligung am Lied La canzone nostra (mit Mace und Salmo) die Spitze der italienischen Singlecharts. Dies konnte er mit dem Lied Mi fai impazzire zusammen mit Sfera Ebbasta wiederholen.

Am 10. September 2021 erschien sein erstes Album mit dem Titel Blu celeste, das auf Anhieb die Chartspitze erreichte. Zudem wirkte er an der Single Nemesi von Marracash mit.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[4]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT  CH
2021 Blu celeste IT1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021IT
CH11
(6 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 10. September 2021
Verkäufe: + 150.000[5]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[4]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT  CH
2020 Notti in bianco
Blu celeste
IT2
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020IT
Erstveröffentlichung: 23. Juli 2020
Verkäufe: + 350.000[5]
Ladro di fiori
Blu celeste
IT16
Platin
Platin

(14 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 20. Oktober 2020
Verkäufe: + 70.000[5]
2021 La canzone nostra
OBE
IT1
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021IT
Erstveröffentlichung: 6. Januar 2021
Verkäufe: + 350.000[5]; mit Mace & Salmo
Paraocchi
Blu celeste
IT3
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021IT
Erstveröffentlichung: 25. Februar 2021
Verkäufe: + 210.000[5]
Dio perdonami
IT48
Gold
Gold

(2 Wo.)IT
Erstveröffentlichung: 27. Mai 2021
Verkäufe: + 35.000[5]; mit Drast
Mi fai impazzire
IT1
Sechsfachplatin
×6
Sechsfachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021IT
CH56
(10 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2021
Verkäufe: + 420.000[5]; mit Sfera Ebbasta
Blu celeste
Blu celeste
IT1
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021IT
Erstveröffentlichung: 10. September 2021
Verkäufe: + 140.000[5]
Finché non mi seppelliscono
Blu celeste
IT4
Platin
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021IT
Erstveröffentlichung: 12. November 2021
Verkäufe: + 70.000[5]
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2021 Tutti muoiono
Madame
IT28
(2 Wo.)IT
Madame feat. Blanco
Sai cosa c’è
Blu celeste
IT4
Platin
Platin

(11 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[5]
Lucciole
Blu celeste
IT5
Platin
Platin

(14 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[5]
Mezz’ora di sole
Blu celeste
IT6
Gold
Gold

(8 Wo.)IT
Verkäufe: + 35.000[5]
Figli di puttana
Blu celeste
IT8
Gold
Gold

(6 Wo.)IT
Verkäufe: + 35.000[5]
Pornografia (Bianco Paradiso)
Blu celeste
IT10
Gold
Gold

(9 Wo.)IT
Verkäufe: + 35.000[5]
Afrodite
Blu celeste
IT15
Gold
Gold

(6 Wo.)IT
Verkäufe: + 35.000[5]
David
Blu celeste
IT19
Gold
Gold

(5 Wo.)IT
Verkäufe: + 35.000[5]
Nemesi
Noi, loro, gli altri
IT4
Gold
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021IT
Verkäufe: + 35.000[5]; Marracash feat. Blanco

Weitere Singles

  • Belladonna (adieu) (2020)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Francesco Pennacchi: Blanco – Chi è il cantante di “LA CANZONE NOSTRA”. In: Raphaolic. 19. Januar 2021, abgerufen am 25. Januar 2021 (italienisch).
  2. Chi è Blanco, il cantante di ‘La canzone nostra’ con Mace e Salmo. In: Sky TG24. 13. Januar 2021, abgerufen am 25. Januar 2021 (italienisch).
  3. Claudio Cabona: Blanco: indole punk, parti rappate e mutande bianche. In: Rockol.it. 4. November 2020, abgerufen am 25. Januar 2021 (italienisch).
  4. a b Chartquellen: Archivio classifiche Top Singoli. FIMI, abgerufen am 27. Dezember 2021 (italienisch). CH
  5. a b c d e f g h i j k l m n o p q Blanco, certificazioni. FIMI, abgerufen am 27. Dezember 2021 (italienisch).