Bleiche Ragwurz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bleiche Ragwurz
Ophrys pallida Ficuzza 0115.JPG

Bleiche Ragwurz (Ophrys pallida)

Systematik
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Orchidoideae
Tribus: Orchideae
Untertribus: Orchidinae
Gattung: Ragwurzen (Ophrys)
Art: Bleiche Ragwurz
Wissenschaftlicher Name
Ophrys pallida
Raf.

Die Bleiche Ragwurz wird auch Blasse Ragwurz (Ophrys pallida) genannt und ist eine Art der Gattung Ragwurzen (Ophrys) in der Familie der Orchideengewächse (Orchidaceae). Ein Synonym ist Ophrys fusca subsp. pallida (Raf.) E.G.Camus.

Pflanzenbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese mehrjährige krautige Pflanze hat zwei ellipsodisch-kugelige Knollen als Überdauerungsorgane und erreicht Wuchshöhen zwischen zehn und 30 Zentimeter. Am Grund des Stängels findet man ein bis zwei Schuppenblätter. Drei bis sechs Laubblätter sind in einer Grundrosette zusammengefasst, und weiter oben am Stängel sieht man ein bis drei scheidige Blätter.

Der Blütenstand umfasst zwei bis sechs Blüten, bei denen die Tragblätter länger sind als die Fruchtknoten. Die breit eiförmigen bis elliptischen Kelchblätter sind in der Regel weißlich bis grünlich gefärbt, selten erscheinen sie auch rötlich. Das mittlere Kelchblatt ist stark nach vorn gebogen, während die seitlichen rechtwinklig zur Seite weisen. Die kahlen, zungenförmigen Kronblätter erscheinen grünlich-gelb bis bräunlich, sie sind nach vorn gebogen und erscheinen am Rand wellig. Die braune Lippe weist im hinteren weiß behaarten Drittel eine Längsfurche auf. Die drei vorderen Lappen sind dunkel behaart. Das flächige Mal sitzt im Bereich der Furche und wird durch sie gegliedert, es erscheint graubraun bis grauviolett und weist vorn einen undeutlichen Rand auf. Die Lippe ist knieförmig gebeugt.[1]

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 36.[2]

Ökologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Blütezeit erstreckt sich von Februar bis April. Als Bestäuber wurde Andrena orbitalis beobachtet.[1]

Verbreitung und Standortbedingungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über den Westen Siziliens.[1] Angaben für Sardinien und Malta müssen erst noch bestätigt werden.

Man findet diese Art in lichten Kiefernwäldern, Garriguen und auf ehemaligem Kulturland mit kalkhaltigen Böden. Die Bleiche Ragwurz kommt in Höhenlagen zwischen 300 und 1200 Metern Meereshöhe vor.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Helmut Baumann, Siegfried Künkele und Richard Lorenz: Orchideen Europas mit angrenzenden Gebieten. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 2006. ISBN 978-3-8001-4162-3. Seite 184.
  2. Tropicos. [1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bleiche Ragwurz (Ophrys pallida) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien