Blindsee (Gewässer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Blindsee ist ein See, der über keinen oberirdischen, natürlichen Abfluss verfügt, sondern dessen Zuflüsse unterirdisch abfließen.

Beispiele eines Blindsees sind Eibsee, Gosaulacke und Hinterer Gosausee.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft, Band 54, 1902, S. 17 (Ausschnitt)
  • Eduard Brückner: Die feste Erdrinde und ihre Formen – Ein Abriß der allgemeinen Geologie und der Morphologie der Erdoberfläche. Tempsky, Prag 1897, S. 337 (Ausschnitt)