Blossom (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelBlossom
OriginaltitelBlossom
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1990–1995
Produktions-
unternehmen
Touchstone Television
Länge23 Minuten
Episoden114 in 5 Staffeln
GenreSitcom
TitelmusikMy OpinionationDr. John
IdeeDon Reo
MusikFrank Denson
Erstausstrahlung5. Juli 1990 (USA) auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
5. Dezember 1994 auf Das Erste
Besetzung
Synchronisation

Blossom ist eine Comedy-Fernsehserie mit etwa halbstündigen Episoden. In den USA wurde sie von 1990 bis 1995 bei NBC ausgestrahlt. In Deutschland war die Erstausstrahlung am 5. Dezember 1994 im Ersten.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie handelt von Blossom Russo (Mayim Bialik), einem Mädchen im Teenageralter, das mit seinem Vater und zwei Brüdern zusammenlebt.

Die Serie beginnt damit, dass Blossoms Mutter die Familie verlässt, da sie ihr eigenes Leben und ihre Karriere nicht mit der Familie vereinbaren kann. Im weiteren Verlauf wird das Leben der Familie dargestellt, das wie bei Sitcoms üblich keinem großen Handlungsplan folgt.

Ein Kennzeichen der Serie sind die immer wieder vorkommenden ernsten Folgen, in denen der Humor zugunsten der Darstellung einer gesellschaftlichen Problematik (Gewalt gegen Frauen, Drogenprobleme etc.) zurückgestellt wurde.

Der Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der dramaturgische Höhepunkt der Serie führte auf einen Film hin, der davon handelt, dass Blossom ihre Mutter in Paris besucht. Die Handlung dieses Films ist in die Serie integriert, und das Produkt kann als längere Episode mit anderen Schauplätzen und höherem Budget gesehen werden.

Die Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blossom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn der Serie ist Blossom 13 Jahre alt. Ein wesentlicher Charakterzug ist ihre ungewöhnliche Intelligenz, die im Kontrast zu der der anderen Mitglieder ihrer Familie steht. Blossom bekommt manchmal gute Ratschläge zur Lösung ihrer Probleme von berühmten Persönlichkeiten in Fantasiesequenzen.

Nick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blossoms Vater Nick (Ted Wass) ist geschieden und alleinerziehender Vater. Er ist von Beruf Musiker und versucht zwischen Gigs, Aufnahmen und Tourneen Zeit für seine Familie zu finden.

Tony[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anthony, kurz Tony (Michael Stoyanov), ist Blossoms älterer Bruder. Ein oft aufgegriffenes Thema ist seine überwundene Drogenabhängigkeit. In einer späteren Staffel heiratet er. Stoyanov verließ die Serie frühzeitig, um Autor bei Late Night with Conan O’Brien zu werden, was er später bedauerte.

Joey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joey (Joey Lawrence), der andere Bruder, ist das am wenigsten intelligente Familienmitglied und damit ein wesentlicher Comedyfaktor. Seine Rolle war ursprünglich nicht als tragend gedacht, er entwickelte sich allerdings rasch zu einem Publikumsliebling, woraufhin die Drehbuchautoren ihn mehr in den Mittelpunkt stellten.

Six[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Six LeMeure (Jenna von Oÿ) ist Blossoms beste Freundin, mit der sie alles bespricht. Ihr Name wird im Pilotfilm so erklärt, dass ihr Vater, als er erfuhr, dass er eine Tochter bekommen hat, erst einmal zur Tankstelle ging und sich ein Six-Pack kaufte, um sein „Glück“ zu ertränken. Der Name für die Figur Six kam von dem Erfinder der Serie. Sein Sohn ging mit einem Mädchen in die Schule, das Seven hieß. Er zog einfach eine Zahl ab und Jenna von Oÿ bekam ihren Seriennamen. (Dies wird auch in einer Episode von Blossom erklärt, in der die Schauspieler über ihre Figuren erzählen und jeweils ihre eigene Lieblingsszene vorstellen.)

Carol[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nick lernt Carol (Finola Hughes) zu Beginn der vierten Staffel kennen und heiratet sie. Die britische Ex-Frau eines schottischen Millionärs bringt ihre kleine Tochter Kennedy mit in die Ehe. Zunächst lehnt Blossom die neue Frau ihres Vaters und deren Tochter ab, akzeptiert die Wahl ihres Vaters aber schließlich. In der vorletzten Episode gibt Carol bekannt, ein Baby von Nick zu erwarten.

Shelley[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kinderbuchillustratorin Shelley (Samaria Graham) wird – eher durch einen Zufall – Anthonys Ehefrau, nachdem sich beide volltrunken in Las Vegas kennengelernt haben. Sie verlieben sich erst nach der Hochzeit ineinander und bekommen einen Sohn, Nash Metropolitan (benannt nach dem Auto, in dem das Kind geboren wurde). Shelley ist farbig, was des Öfteren in der Serie thematisiert wird.

Kennedy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kennedy (Courtney Chase) ist Carols kleine Tochter und wird nach deren Hochzeit Blossoms aufgeweckte Stiefschwester.

Vinnie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vincent 'Vinnie' Bonitardi (David Lascher) ist Blossoms erste große Liebe und über längere Zeit ihr Freund. Da er wegen zurückliegender Straftaten und Alkoholmissbrauchs einen eher zweifelhaften Ruf hat, kann Nick ihn nicht leiden.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher[1]
Blossom Russo Mayim Bialik Bianca Krahl
Nick Russo Ted Wass Thomas Danneberg
Anthony Russo Michael Stoyanov Matthias Hinze (Staffel 1–3)
Sven Hasper (Staffel 4–5)
Six LeMeure Jenna von Oÿ Ursula Hugo (Staffel 1–3)
Dascha Lehmann (Staffel 4–5)
Joey Russo Joey Lawrence Björn Schalla
Shelley Russo Samaria Graham Anke Reitzenstein
Vincent 'Vinnie' Bonitardi David Lascher Oliver Rohrbeck

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Serie wurde in fünf Staffeln mit insgesamt 114 Folgen gedreht.
  • Der Titelsong war My Opinionation von Mike Post und Steve Geyer. Er wurde von Dr. John gesungen.
  • Die ARD strahlte die Serie zunächst zweisprachig aus.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie gewann insgesamt drei Young Artist Awards und war zwischen 1992 und 1995 elf Mal nominiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Synchronkartei: Deutsche Synchronkartei | Serien | Blossom. Abgerufen am 1. August 2018.