Blue Panorama Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blue Panorama Airlines
Blu-Express
Logo der Blue Panorama
Boeing 737-300 der Blu-Express
IATA-Code: BV
ICAO-Code: BPA
Rufzeichen: BLUE PANORAMA
Gründung: 1998
Sitz: Fiumicino, ItalienItalien Italien
Heimatflughafen:
IATA-Prefixcode: 004
Flottenstärke: 11 (+ 12 Bestellungen)
Ziele: National und international
Website: www.blue-panorama.com

Blue Panorama Airlines ist eine italienische Charterfluggesellschaft mit Sitz in Fiumicino und Basen in Rom-Fiumicino und Mailand-Malpensa. Sie führt unter der Marke Blu-Express auch Linienflüge durch.

Geschichte[Bearbeiten]

Blue Panorama Airlines wurde 1998 von dem italienischen Reiseveranstalter Astro Travel gegründet und nahm noch im selben Jahr den Flugbetrieb mit einer von Hapag-Lloyd Flug übernommenen Boeing 737-400 auf. Bis 2002 wurde die Flotte um weitere Einheiten desselben Musters erweitert. Für touristische Langstrecken, beispielsweise in die Karibik, wurden zudem zwei Boeing 767-300ER aus Beständen der LTU erworben. In den Folgejahren wurde die Flotte darüber hinaus um Boeing 757-200 und 737-300 ergänzt.

2001 war Blue Panorama an der Gründung der libyschen Afriqiyah Airways beteiligt und setzte kurzzeitig eigenes Fluggerät im Wetlease für die nordafrikanische Fluggesellschaft ein.

2005 stieg das Unternehmen unter der Marke Blu-Express in das boomende Geschäft der Billigfluggesellschaften ein. Bereits ein Jahr zuvor wurde eine Abteilung für den Betrieb von Geschäftsreiseflugzeugen mit dem Namen Executive Blue eingerichtet. Blue Panorama ist heute im Besitz der Distal & Itr Group (66,6 %) und Franco Pecci (33,4 %).

Im Januar 2012 gab Alitalia bekannt, sich mit Blue Panorama und Wind Jet zusammenschließen und diese integrieren zu wollen.[1] Die Übernahme von Blue Panorama wurde jedoch im Frühjahr 2012 wieder abgesagt.[2]

Am 23. Oktober 2012 beantragte die Airline Gläubigerschutz.[3] Daraufhin befristete im November 2012 die italienische Luftfahrtaufsicht das Air Operator Certificate der Gesellschaft auf ein Jahr. Bis zu dessen Ablauf müsse eine Restrukturierung zur erneuten Erteilung erfolgen.[4]

Im Oktober 2013 wurde berichtet, dass Blue Panorama ihre Bestellung über zwölf Suchoi Superjet 100 entweder deutlich verkleinern oder ganz stornieren werde.[3]

Flugziele[Bearbeiten]

Blue Panorama Airlines führt mit ihren Boeing 767 Charterflüge von Italien aus zu internationalen Urlaubsdestinationen mit Fokus auf die Karibik durch. Unter der Marke „Blu-Express“ werden mit den Boeing 737 im Linienverkehr inneritalienische Ziele und einige europäische und nordafrikanische Destinationen bedient, darunter zeitweise der Flughafen Kassel-Calden.

Nach dem Konkurs der albanischen Fluggesellschaft Belle Air im November 2013 übernahm Blue Panorama deren Linienflügen zwischen dem Flughafen Tirana und einigen italienischen Destinationen.

Flotte[Bearbeiten]

Eine Boeing 737-300 der Marke Blu-Express

Mit Stand August 2015 besteht die Flotte der Blue Panorama Airlines aus elf Flugzeugen[5] mit einem Durchschnittsalter von 21,3 Jahren:[6]

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen
ATR 72-200 01
Boeing 737-300 03
Boeing 737-400 03
Boeing 737-500 01
Boeing 767-300ER 02
Suchoi Superjet 100 12[7] Auslieferung derzeit ungewiss[3]
Gesamt 11 12

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Blue Panorama Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. flightglobal.com - Alitalia plans merger with Blue Panorama and Wind Jet (englisch) 25. Januar 2012
  2. airliners.de - Aus aller Welt 27. Juli 2012
  3. a b c aerotelegraph.com - Blue Panorama überdenkt Superjet 16. Oktober 2013
  4. airliners.de - Nachrichten aus aller Welt KW44/2012 2. November 2012
  5. Ch-aviation: Fleet (englisch), abgerufen am 30. August 2015
  6. airfleets.net - Fleet age Blue Panorama Airlines (englisch), abgerufen am 30. August 2015
  7. flightglobal.com - IATA: Blue Panorama still on track for Superjets (englisch) 1. Juni 2012