Blumen (Deutsche Post)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Blumen (Briefmarkenserie))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Briefmarkenserie Blumen ist die aktuelle Dauermarkenserie der Deutschen Post AG, die seit dem 3. Januar 2005 erscheint. Bis Januar 2016 sind 39 Werte mit einem Gesamtnominalwert von 59,98 Euro erschienen, davon einige Werte zusätzlich als selbstklebende Marken oder als Marken mit künstlichem Blumenduftstoff. Die Marken werden in Rollen mit unterschiedlichen Stückzahlen und in Kleinbogen ausgegeben. Ferner gibt es selbstklebende Marken als Rollenmarken in Marken-Boxen und als Marken-Sets in Form von Markenheftchen oder sog. Folienblättern.

Ausgabeanlass[Bearbeiten]

„Die Serie Blumen will die Menschen mit modernen und gleichzeitig zeitlosen Motiven auf die Schönheit und Vielfalt der Blumen in Gärten und freier Natur in Deutschland aufmerksam machen. Die farbenfrohen und stimmungsvollen Darstellungen sollen dazu beitragen, die in unserer hektischen Zeit oft kaum mehr wahrgenommenen kleinen Freuden des Alltags wieder neu zu entdecken und zu genießen.“

Deutsche Post AG – Die Postwertzeichen der Bundesrepublik Deutschland

Motiv[Bearbeiten]

Jede Marke zeigt eine Blumenart. Die Marken sind von den Grafikern Stefan Klein und Olaf Neumann aus Iserlohn entworfen worden.

2007 veranstaltete die Deutsche Post unter den Postkunden erstmals einen Fotowettbewerb, um das Motiv einer neuen Marke zu finden. Aus über 50.000 Einsendungen ging das Foto einer Gartennelke von Mario Strasser als Sieger hervor. [1] Dieses Motiv wurde am 9. Oktober 2008 veröffentlicht und hat einen Frankaturwert von 25 Eurocent.

Die Marken werden im Mehrfarben-Offsetdruckverfahren bei der Bundesdruckerei in Berlin auf gestrichenes weißes fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2 in einer Größe von 21,5 × 30,13 mm hergestellt.

Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Wie bei allen Marken, die in Rollen und Bogen gedruckt werden, bilden waagerechte Paare und Randstücke der Marken ein besonderes Sammelgebiet, weil man an ihnen nachweisen kann, dass die Marken aus Bogen stammen.
  • Seit Mitte der 1960er Jahre gab es immer zwei bundesdeutsche Dauermarkenserien. Eine Serie erschien nur in Bogen, die andere wurde in Rollen für Automaten und Postschalter ausgegeben (war aber für Sammler auch in Bogen erhältlich). Die Blumenausgabe ist alleinige Dauerserie, bricht also mit dieser Regel. Sie löste die beiden langlebigen Dauerserien Sehenswürdigkeiten und Frauen der deutschen Geschichte ab.
  • Bisher waren die Dauerserien der Bundesrepublik immer ein- oder zweifarbig. Erstmals wird eine Dauerserie im aufwendigen Mehrfarben-Offsetdruck hergestellt.
  • Nach der Posthornserie und Unfallverhütungsserie gibt es wieder eine Dauermarkenserie ohne speziellen Bezug zu Deutschland.
  • Es gibt in der Serie zwei verschiedene Arten von selbstklebenden Marken:
    • Marken aus Markenheftchen („Marken-Set“)
    • Marken aus Rollen („Marken-Box“, für Geschäftskunden gedachte Box, aus der sich die Marken einzeln von einem Streifen abziehen lassen.) Wie bei den Schalterrollen hat jede fünfte Marke rückseitig eine Zählnummer.
  • Am 1. März 2007 erschien ein Zusammendruck mit vier Werten zu 5 Cent, vier Werten zu 10 Cent und zwei Werten zu 20 Cent. Der Zusammendruck hat die Form eines Markenheftchenblatts, wurde aber einzeln ohne Schutzkarton ausgegeben. Da die Umrandung des Blatts ungezähnt ist, ergeben sich für die aufgeführten Marken neue Zähnungsvarianten: Alle Marken sind oben oder unten ungezähnt, je nachdem, ob sie aus der oberen oder aus der unteren Reihe stammen, ferner sind die Marken zu 20 Cent rechts ungezähnt und die beiden 5-Cent-Marken vom linken Rand sind links ungezähnt. Eine vergleichbare Ausgabe hat es bei der Deutschen Post noch nicht gegeben.
  • Am 1. März 2010 erschien ein selbstklebendes Marken-Set mit 10 Briefmarken mit dem Motiv Gartenrose, welches, wenn man daran reibt, nach einer Rose duftet.
  • Am 1. März 2011 erschien ein selbstklebendes Marken-Set mit 10 Briefmarken des Motivs Maiglöckchen, das, wenn man daran reibt, nach Maiglöckchen duftet.
  • Auch in Österreich wurde zeitgleich von 2001 bis 2008 eine Dauermarkenserie mit Blumenmotiven verausgabt.

Liste der Ausgaben[Bearbeiten]

Bild Wert
in Cent
Motiv Ausgabedatum Mi.-Nr. ungezähnte Ausgaben selbstklebende Ausgabe
Michel-Nr., Ausgabedatum, Herkunft
5 Krokus 11. Aug. 2005 2480 links und oben ungez.
oben ungez.
links und unten ungez.
unten ungez.
10 Tulpe 08. Sep. 2005 2484 oben ungez.
unten ungez.
20 Tagetes 07. Juli 2005 2471 rechts und oben ungez.
rechts und unten ungez.
25 Malve 02. Juni 2005 2462 2513, 2. Januar 2006, Rolle
25 Gartennelke 09. Okt. 2008 2694 2699, 9. Oktober 2008, Rolle
28 Tausendgüldenkraut 03. Juli 2014 3088 3094, Maxirolle mit 500, 5.000 oder 10.000 selbstklebenden Marken, 3. Juli 2014
35 Dahlie 02. Jan. 2006 2505 2514, 2. Januar 2006, Rolle
40 Leberblümchen 08. Sep. 2005 2485
45 Margerite 07. Apr. 2005 2451
45 Maiglöckchen 06. Mai  2010 2794 2851, Selbstklebendes Markenset mit 10 nach Maiglöckchen duftenden (Duftstoffe:u.a. Benzylbenzoat und Hexylcinnamal) Marken: 1. März 2011
50 Aster 02. Juni 2005 2463
55 Klatschmohn 07. Juli 2005 2472 2477, 7. Juli 2005, Rolle
55 Gartenrose 12. Juni 2008 2669 2675, Rolle, Großrolle 10000: 2. Januar 2009
Selbstklebendes Markenset mit 10 nach Rosen duftenden (Duftstoffe: D-Limonen und Geraniol) Marken: 1. März 2010
58 Kuhschelle 06. Dez. 2012 2968 2971, Markenbox zu 100 oder 500 Stck.
60 Kaiserkrone 05. Dez. 2013 3043 3046, Markenset mit 10 selbstklebenden Marken, 5. Dezember 2013
62 Pfingstrose 04. Dez. 2014 3114 3121, Markenset mit 10 und Markenbox mit 500 selbstklebenden Marken, 4. Dezember 2014
Markenbox mit 100 selbstklebenden Marken und Maxirollen mit 5000 bzw. 10000 Marken, 2. Januar 2015
65 Sonnenhut 02. Mär. 2006 2524 2715, Markenset mit 5 Marken und 5 Luftpostaufklebern, 2. Januar 2009
70 Kartäusernelke 13. Apr. 2006 2529 2716, Markenset mit 5 Marken und 5 Luftpostaufklebern, 2. Januar 2009
70 Schokoladen-Kosmee 03. Dez. 2015 3189 3197, 3. Dezember 2015, Markenset
Maxirollen mit 5.000 Marken (Verkaufspreis 3.500 €) bzw. 10.000 Marken (Verkaufspreis 7.000 €) , 2. Januar 2016
75 Ballonblume 03. Jan. 2011 2835 Am gleichen Tag erschien die ‚Großrolle 2000‘ mit 2.000 nassklebenden Postwertzeichen für 1500 €
80 Kugel-Primel 04. Dez. 2014 3115
85 Federnelke 04. Dez. 2014 3116
90 Narzisse 02. Jan. 2006 2506 2515, 2. Januar 2006, Markenset
95 Sonnenblume 03. Jan. 2005 2434
100 Tränendes Herz 13. Juli 2006 2547 3034, 10. Oktober 2013, Folienblatt
145 Schwertlilie 02. Jan. 2006 2507
180 Akelei 05. Juni 2014 3082
200 Goldmohn 09. Nov. 2006 2568
220 Edelweiß 13. Apr. 2006 2530
240 Prachtkerze 06. Dez. 2012 2969
250 Alpendistel 02. Jan. 2016 3199 Am 2. Januar 2016 erschien ebenfalls die ‚Kleinrolle 200‘ mit 200 nassklebenden Postwertzeichen für 500 €
390 Feuerlilie 04. Mai  2006 2534
395 Purpurglöckchen 04. Dez. 2014 3117
400 Fuchsie 03. Dez. 2015 3190
410 Frauenschuh 02. Jan. 2010 2768
430 Rittersporn 03. Jan. 2005 2435
440 Türkenbund 04. Dez. 2014 3118
450 Bienen-Ragwurz 03. Dez. 2015 3191
500 Enzian 07. Juli 2011 2877

Literatur[Bearbeiten]

  • Michel, Deutschland-Katalog
  • Jahresgaben der Deutschen Post AG
    • die Postwertzeichen der Bundesrepublik Deutschland: 2005, 2006, 2008, 2010 und 2011
  • philatelie – das Magazin des Bundes Deutscher Philatelisten
    • Wilhelm van Loo: „Rosige Zeiten?“: Die neuen Fälschungen „Gartenrose“, Heft-Nr. 389, November 2009, S. 21 f.
  • postfrisch – das Philatelie-Journal der Deutschen Post AG
    • Ausgabe: 3/2015 (Mai/Juni): 10 Jahre Dauerserie »Blumen« – Farbenfrohe Blütenträume; S. 15

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nelke ziert Dauermarkenserie „Blumen“ – posttip.de vom 6. November 2007.

Weblinks[Bearbeiten]