Boğazkale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Boğazkale
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Boğazkale (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Çorum
Koordinaten: 40° 1′ N, 34° 37′ O40.02111111111134.609722222222Koordinaten: 40° 1′ 16″ N, 34° 36′ 35″ O
Fläche: 245 km²
Einwohner: 1.491[1] (2010)
Bevölkerungsdichte: 6 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+90) 364
Postleitzahl: 19310
Kfz-Kennzeichen: 19
Struktur und Verwaltung (Stand: 2011)
Bürgermeister: Ali Rıza Soysat (AKP)
Landkreis Boğazkale
Einwohner: 4.818[1] (2008)
Fläche: 311 km²
Bevölkerungsdichte: 15 Einwohner je km²
Kaymakam: Murtaza Dayanç
Webpräsenz (Kaymakam):

Boğazkale ist Zentrum eines Landkreises in der Provinz Çorum in Zentralanatolien in der Türkei. Der Ort ist etwa 90 km von der Stadt Çorum entfernt, die Bevölkerungszahl beträgt 1.491 (2010).

Der Ort hieß früher Boğazköy (Schluchtdorf), wurde aber später in Boğazkale (Schluchtburg) umbenannt. Seine hethitische Bezeichnung ist Hattuša oder Hattuscha. Er war Hauptstadt der Hethiter und ist heute eine bedeutende Ausgrabungsstätte. Die ausgegrabenen und restaurierten Überreste von Hattuša und dem dazugehörigen Heiligtum Yazılıkaya sind heute als archäologisches Freilichtmuseum zugänglich und bilden das Zentrum eines historischen Nationalparks. Im Ort befindet sich ein Museum mit Funden aus Hattuša.

Als einer von bisher neun Orten in der Türkei ist Hattuša in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 1. März 2014