Boğazkale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boğazkale
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Boğazkale (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Çorum
Koordinaten: 40° 1′ N, 34° 37′ OKoordinaten: 40° 1′ 16″ N, 34° 36′ 35″ O
Einwohner: 1.491[1] (1687)
Telefonvorwahl: (+90) 364
Postleitzahl: 19 310
Kfz-Kennzeichen: 19
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Bürgermeister: Mesut Ocaklı (MHP)
Landkreis Boğazkale
Einwohner: 4.175[1] (2018)
Fläche: 264 km²
Bevölkerungsdichte: 16 Einwohner je km²
Kaymakam: Yunus Ataman
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Boğazkale ist Zentrum eines Landkreises in der Provinz Çorum in Zentralanatolien in der Türkei. Der Ort ist 82 km von der Stadt Çorum entfernt. Die Kreisstadt beherbergt etwa 40 Prozent der Landkreisbevölkerung.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis liegt im Süden der Provinz, "eingeklemmt" zwischen den Kreisen Sungurlu im Westen und Alaca im Osten. Die südliche Grenze bildet der zentrale Landkreis (Merkez) der Provinz Yozgat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort hieß früher Boğazköy (Schluchtdorf), wurde aber später in Boğazkale (Schluchtburg) umbenannt. Seine hethitische Bezeichnung ist Ḫattuša oder Hattuscha. Er war Hauptstadt der Hethiter und ist heute eine bedeutende Ausgrabungsstätte. Die ausgegrabenen und restaurierten Überreste von Ḫattuša und dem dazugehörigen Heiligtum Yazılıkaya sind heute als archäologisches Freilichtmuseum zugänglich und bilden das Zentrum eines historischen Nationalparks. Im Ort befindet sich ein Museum mit Funden aus Ḫattuša.

Als einer von bisher 18 Orten in der Türkei wurde Ḫattuša im Jahr 1986 als Nr. 377 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.[2]

1967 wurde Boğazkale zu einer Gemeinde (Belediye) erhoben.

Landkreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis wurde am 4. Juli 1987 durch Abspaltung des Bucak Boğazkale vom Kreis Sungurlu gebildet. Zur letzten Volkszählung vor der Gebietsänderung (1985) hatte der Bucak 11.252 Einwohner und bestand neben der Hauptstadt (Bucak Merkezi) noch aus 15 Dörfern (Köy). Der heutige Landkreis besteht neben der Kreisstadt aus 14 Dörfern (Köy) mit durchschnittlich 178 Einwohnern. Das größte Dorf Yekbas hat heute (2018) 836 Einwohner, 1985 waren es noch 2.022. Der Landkreis hat die zweitniedrigste Bevölkerungsdichte in der Provinz.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 1. Juni 2019
  2. Hattusha: the Hittite Capital/Hattusha - Hauptstadt des Hethiter-Reiches (engl.), abgerufen am 1. Juni 2019