Bo (Parascha)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tod des Erstgeborenen des Pharao (Gemälde von Lawrence Alma-Tadema, 1872)

Bo (Biblisches Hebräisch בא deutsch ‚Komme‘ – zum Pharao) bezeichnet einen Leseabschnitt (Parascha oder Sidra genannt) der Tora und umfasst den Text Ex/Schemot 10–13,16[1].

Es handelt sich um die Sidra des 1. oder 2. Schabbats im Monat Schewat.

Wesentlicher Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die drei letzten der Zehn Plagen in Ägypten: 8. Heuschrecken; 9. Finsternis; 10. Sterben der Erstgeborenen
  • Zwischen 9. und 10. Plage Vorschriften über das Opferlamm (Pessach-Opfer) und über die siebentägige Feier des Festes der Mazzot
  • Bei Einsetzen der 10. Plage drängt der Pharao zum schnellen Auszug.
  • Kein Unbeschnittener darf vom Pessach-Opfer essen.
  • Heiligung der Erstgeburt
  • Die Textauszüge 13,1–10[2] und 13,11–16[3] sollen als "Denkzeichen" an Hand und Kopf getragen werden (grundlegend für die Tefillin)

Haftara[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zugehörige Haftara ist Jeremia 46,13–28[4].

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schemot/Exodus 10–13,16. nach dem Codex Leningradensis. In: tanach.us. Abgerufen am 7. Oktober 2017.
  2. Schemot/Exodus 13,1–10. nach dem Codex Leningradensis. In: tanach.us. Abgerufen am 7. Oktober 2017.
  3. Schemot/Exodus 13,11–16. nach dem Codex Leningradensis. In: tanach.us. Abgerufen am 7. Oktober 2017.
  4. Jer 46,13–28. nach dem Codex Leningradensis. In: tanach.us. Abgerufen am 7. Oktober 2017.