Bo (Volksstamm)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bo war ein Volksstamm mit eigener Sprache, der auf der indischen Inselgruppe Andamanen beheimatet war.[1] Es war ein Unterstamm der Großen Andamanesen. Das letzte Mitglied des Stamms, Boa Senior, starb am 26. Januar 2010 mit etwa 85 Jahren. Damit starb auch die Sprache der Bo aus. Es wird davon ausgegangen, dass die Bo seit 65.000 Jahren existierten und damit eine der ältesten menschlichen Kulturen waren. Der Stamm hatte seine eigene Sprache, Teil der Sprachfamilie der Andamanische Sprachen und bei Ankunft der britischen Siedler im Jahr 1858[1] zwischen 200 und 700 Mitglieder.[2] Bei der Volkszählung 1901 lebten noch 48 Mitglieder des Stammes. Vor allem den Kämpfen gegen die britischen Siedler sowie von diesen eingeschleppten Krankheiten fielen viele Mitglieder des Stammes zum Opfer.[2]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Survival International, Extinct: Andaman tribe’s extermination complete as last member dies, 4. Februar 2010
  2. a b Survival International, The Great Andamanese, abgerufen am 5. Februar 2010