Boaz Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boaz Island
Lage der Insel innerhalb der Bermudas
Lage der Insel innerhalb der Bermudas
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Bermuda
Geographische Lage 32° 18′ 32″ N, 64° 51′ 9″ W32.308888888889-64.85252Koordinaten: 32° 18′ 32″ N, 64° 51′ 9″ W
Boaz Island (Bermuda)
Boaz Island
Länge 900 m
Breite 200 m
Fläche 17 ha
Höchste Erhebung m

Boaz Island ist eine flache Insel am Großen Sund im Nordwesten der atlantischen Inselgruppe Bermuda. Sie liegt südwestlich von Ireland Island (Südinsel) und nordöstlich von Somerset Island, mit denen sie jeweils über Brücken verbunden ist.

Das der Südküste unmittelbar vorgelagerte Eiland Watford Island (Geographische Lage: 32° 18′ 22″ N, 64° 51′ 23″ W32.306111111111-64.856388888889) ist heute über einen befahrbaren Damm fest mit Boaz Island verbunden, und wird daher meist als deren Bestandteil angesehen.

Boaz Island war früher (ab 1933) ein Stützpunkt der britischen Seestreitkräfte (Royal Navy). Auf Watford Island findet sich aus dieser Zeit noch ein Friedhof für Militärpersonen.

Seit etlichen Jahren ist der militärische Stützpunkt aufgegeben; hier wohnen heute nur noch Zivilisten.

Boaz Island (nebst Watford Island) zählt zum Verwaltungsbezirk Sandys Parish.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]