Bob-Weltmeisterschaft 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 59. Bob-Weltmeisterschaft fand vom 21. Januar bis 5. Februar 2013 im Schweizer Wintersportort St. Moritz statt. Wettkampfstätte war der Olympia Bobrun St. Moritz–Celerina, die älteste Bob-Natureisbahn der Welt. Nach 1931, 1935, 1937, 1938, 1939, 1947, 1955, 1957, 1959, 1965, 1970, 1974, 1977, 1982, 1987, 1990, 1997, 2001 und 2007 war St. Moritz zum 20. Mal Gastgeber der Bobweltmeisterschaft.

St. Moritz wurde ursprünglich am 9. Juni 2008 durch den in Chianciano Terme abgehaltenen Kongress des Internationalen Bob- und Schlittenverbandes (FIBT) als Austragungsort der Bob-Weltmeisterschaft 2012 gewählt. Am 31. Mai 2009 wurde am FIBT-Kongress in Moskau die Bob-Weltmeisterschaft 2013 an Lake Placid vergeben. Die Austragungsorte wurden jedoch im September 2010 ausgetauscht. Der Wechsel erfolgte aus Kostengründen, da am Ende der Saison 2012/13 eine Trainingswoche auf der Olympiastrecke in Sotschi geplant ist und aus der Schweiz wesentlich geringere Transportkosten anfallen.[1]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweierbob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit
1 KanadaKanada Kanada Kaillie Humphries
Chelsea Valois
4:30,31 min
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Elana Meyers
Katie Eberling
+ 0,68 s
3 DeutschlandDeutschland Deutschland Sandra Kiriasis
Franziska Bertels
+ 0,70 s
4 DeutschlandDeutschland Deutschland Cathleen Martini
Stephanie Schneider
+ 0,77 s
5 DeutschlandDeutschland Deutschland Anja Schneiderheinze
Lisette Thöne
+ 0,79 s
6 NiederlandeNiederlande Niederlande Esmé Kamphuis
Judith Vis
+ 0,85 s
7 DeutschlandDeutschland Deutschland Miriam Wagner
Franziska Fritz
+ 2,31 s
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Jazmine Fenlator
Aja Evans
+ 2,34 s
9 SchweizSchweiz Schweiz Fabienne Meyer
Elisabeth Graf
+ 2,49 s
10 SchweizSchweiz Schweiz Caroline Spahni
Ariane Walser
+ 2,60 s
11 RusslandRussland Russland Anastassija Tambowzewa
Ljudmila Udobkina
+ 2,84 s
12 RusslandRussland Russland Olga Stulnewa
Margarita Ismailowa
+ 3,38 s
13 OsterreichÖsterreich Österreich Christina Hengster
Inga Versen
+ 3,47 s
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Paula Walker
Gillian Cooke
+ 3,79 s
15 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Jamie Greubel
Emily Azevedo
+ 3,84 s
16 AustralienAustralien Australien Astrid Radjenovic
Jana Pittman
+ 4,00 s
17 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Victoria Olaoye
Kelly Denyer
+ 4,50 s
18 KanadaKanada Kanada Jennifer Ciochetti
Kate O’Brien
+ 4,83 s
19 BelgienBelgien Belgien Elfje Willemsen
Hanna Emilie Mariën
+ 4,84 s
20 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Mica McNeill
Nikki McSweeney
+ 7,21 s
Für den vierten Lauf nicht qualifiziert
21 RumänienRumänien Rumänien Maria Constantin
Andreea Grecu
22 RumänienRumänien Rumänien Oana Diaconu
Cristine Spătaru

Datum: 25./26. Januar 2013

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweierbob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit
1 DeutschlandDeutschland Deutschland Francesco Friedrich
Jannis Bäcker
4:22,78 min
2 SchweizSchweiz Schweiz Beat Hefti
Thomas Lamparter
+ 0,56 s
3 DeutschlandDeutschland Deutschland Thomas Florschütz
Andreas Bredau1
+ 1,19 s
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Steven Holcomb
Steven Langton
+ 1,27 s
5 LettlandLettland Lettland Oskars Melbārdis
Daumants Dreiškens
+ 1,47 s
6 KanadaKanada Kanada Chris Spring
Lascelles Brown
+ 1,55 s
7 RusslandRussland Russland Alexander Subkow
Dmitri Trunenkow
+ 1,58 s
8 KanadaKanada Kanada Lyndon Rush
Jesse Lumsden
+ 1,65 s
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Cory Butner
Christopher Fogt
+ 2,03 s
10 DeutschlandDeutschland Deutschland Maximilian Arndt
Marko Hübenbecker
+ 2,26 s
11 SchweizSchweiz Schweiz Rico Peter
Simon Friedli
+ 2,36 s
12 KanadaKanada Kanada Justin Kripps
Neville Wright
+ 2,84 s
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Nick Cunningham
Dallas Robinson
+ 2,96 s
13 NiederlandeNiederlande Niederlande Edwin van Calker
Sybren Jansma
+ 2,96 s
15 ItalienItalien Italien Simone Bertazzo
Francesco Costa
+ 3,62 s
16 TschechienTschechien Tschechien Jan Vrba
Jan Stokláska
+ 4,32 s
17 FrankreichFrankreich Frankreich Loïc Costerg
Romain Heinrich
+ 4,36 s
18 LettlandLettland Lettland Oskars Ķibermanis
Raivis Zīrups
+ 4,82 s
19 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich John James Jackson
Craig Pickering
+ 5,42 s
20 MonacoMonaco Monaco Patrice Servelle
Elly Lefort
+ 6,01 s
Für den vierten Lauf nicht qualifiziert
21 PolenPolen Polen Dawid Kupczyk
Marcin Niewiara
22 BelgienBelgien Belgien Michael Serisé
Lino Vandoorne
23 RumänienRumänien Rumänien Dorin Grigore
Florin Crăciun
24 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Lamin Deen
Ben Simons
25 AustralienAustralien Australien Heath Spence
Lucas Mata
26 PolenPolen Polen Mateusz Luty
Michal Kasperowicz
27 SerbienSerbien Serbien Vuk Radjenovic
Damjan Zlatnar
28 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein Michael Klingler
Bruno Meyerhans
29 OsterreichÖsterreich Österreich Benjamin Maier
Sebastian Heufler
30 SlowakeiSlowakei Slowakei Milan Jagnesak
Vladimir Simik
31 Korea SudSüdkorea Südkorea Kim Dong-hyun
Jun Jung-lin
32 PanamaPanama Panama Eduardo Fonseca
Jonathan Romero
33 ArgentinienArgentinien Argentinien Michele Menardi
Paolo Leonardo Biglieri
34 UkraineUkraine Ukraine Olexander Schumakow
Andrii Tkatschuk
35 KroatienKroatien Kroatien Ivan Sola
Drazen Silic
RusslandRussland Russland Alexander Kasjanow
Maxim Belugin
DSQ
RusslandRussland Russland Alexei Stulnew
Alexei Wojewoda
DSQ
Korea SudSüdkorea Südkorea Won Yun-jong
Suk Young-jin
DNF

Datum: 26./27. Januar 2013

1 Anschieber Kevin Kuske verletzte sich im 1. Lauf am Oberschenkel und wurde daraufhin durch Andreas Bredau ersetzt

Viererbob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit
1 DeutschlandDeutschland Deutschland Maximilian Arndt
Marko Hübenbecker
Alexander Rödiger
Martin Putze
4:20.67 min
2 RusslandRussland Russland Alexander Subkow
Alexei Negodailo
Dmitri Trunenkow
Maxim Mokroussow
+ 0.47 s
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Steven Holcomb
Justin Olsen
Steven Langton
Curtis Tomasevicz
+ 0.59 s
4 SchweizSchweiz Schweiz Beat Hefti
Alex Baumann
Thomas Lamparter
Jürg Egger
+ 0.63 s
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich John James Jackson
Stuart Benson
Bruce Tasker
Joel Fearon
+ 0.66 s
6 SchweizSchweiz Schweiz Rico Peter
Thomas Ruf
Patrick Blöchliger
Simon Friedli
+ 0.67 s
7 DeutschlandDeutschland Deutschland Thomas Florschütz
Andreas Bredau
Ronny Listner
Thomas Blaschek
+ 0.74 s
8 DeutschlandDeutschland Deutschland Manuel Machata
Jannis Bäcker
Jan Speer
Christian Poser
+ 1.01 s
9 LettlandLettland Lettland Edgars Maskalāns
Daumants Dreiškens
Arvis Vilkaste
Intars Dambis
+ 1.12 s
10 RusslandRussland Russland Alexander Kasjanow
Pjotr Moissejew
Maxim Belugin
Kirill Antjuch
+ 2.62 s

Datum: 2./3. Februar 2013

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Nation Sportler Zeit
01 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten I John Daly
Elana Meyers & LoLo Jones
Noëlle Pikus-Pace
Steven Holcomb & Curtis Tomasevicz
4:31,29 min
02 DeutschlandDeutschland Deutschland I Frank Rommel
Sandra Kiriasis & Sarah Noll
Marion Thees
Francesco Friedrich & Gino Gerhardi
 + 0,24 s
03 KanadaKanada Kanada I Eric Neilson
Kaillie Humphries & Chelsea Valois
Sarah Reid
Lyndon Rush & Cody Sorensen
+ 1,01 s
04 DeutschlandDeutschland Deutschland II Alexander Kröckel
Cathleen Martini & Janine Tischer
Anja Huber
Maximilian Arndt & Thorsten Margis
+ 1,11 s
05 SchweizSchweiz Schweiz I Lukas Kummer
Fabienne Meyer & Elisabeth Graf
Marina Gilardoni
Beat Hefti & Abraham Morlu
+ 1,83 s
06 KanadaKanada Kanada II Jon Montgomery
Jennifer Ciochetti & Emily Baadsvik
Mellisa Hollingsworth
Justin Kripps & Luke Demetre
+ 2,20 s
07 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich I Kristan Bromley
Paula Walker & Gillian Cooke
Elizabeth Yarnold
John James Jackson & Craig Pickering
+ 2,46 s
08 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten II Matthew Antoine
Jazmine Fenlator & Aja Evans
Katie Uhlaender
Cory Butner & Dallas Robinson
+ 2,61 s
09 RusslandRussland Russland I Anton Batujew
Olga Stulnewa & Nadeschda Sergejewa
Swetlana Wassiljewa
Alexei Stulnew & Kirill Antjuch
+ 3,22 s
10 SchweizSchweiz Schweiz II Michael Höfer
Caroline Spahni & Ariane Walser
Barbara Hosch
Rico Peter & Patrick Blöchliger
+ 4,33 s

Datum: 27. Januar 2013

Die Mannschaften bestanden aus je einem männlichen und einem weiblichen Skeletonpiloten sowie je einem männlichen und einem weiblichen Zweierbobteam. Zuerst startete der männliche Skeletonpilot, dann das Frauenbobteam, danach die weibliche Skeletonpilotin und als Abschluss das Bobteam der Männer. Es wurde jeweils nur ein Lauf ausgefahren, die vier Einzelläufe zu einem Gesamtergebnis addiert.

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 2 1 2 5
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1 1 3
3 KanadaKanada Kanada 1 1 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nachrichten.ch: Abtausch zwischen St. Moritz und Lake Placid. Abgerufen am 20. Juli 2011.