Bob Blume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bob Blume, 2019

Bob Blume (* 3. Oktober in Herdecke) ist ein deutscher Lehrer, Schulbuchautor, Blogger, Webvideoproduzent und Bildungsinfluencer.[1][2] Er befasst sich mit Themen der digitalen Bildung, dem Referendariat und der Unterrichtsgestaltung.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blume studierte Germanistik, Anglistik und Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Blume arbeitet als Oberstudienrat am Windeck-Gymnasium Bühl.

Blume hat Bücher zur digitalen Bildung[3], dem Referendariat[4] und Unterrichtsgestaltung[5] geschrieben und führt einen Blog. Während der Corona-Krise wurde Blume zu Möglichkeiten des digitalen Fernunterrichts befragt.[6][7][8][9][10][11][12]

Er schreibt eine Kolumne für das deutsche Schulportal[13] und die Fernuniversität Hagen, an deren Hagener Manifest zum New Learning[14] er mitwirkte. Für das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg arbeitet Blume seit 2020 als Influencer für die Kampagne „Lieber-Lehramt“[15], mit der Lehramtsstudenten für den Beruf des Lehrers gewonnen werden sollen. Die Kampagne findet hauptsächlich über Instagram statt, wo Blume über 30.000 Follower hat.[16] Eine weitere Influencer-Tätigkeit bestand in der Unterstützung der Kampagne „Was ist los mit Jaron?“ des UBSKM, in der Lehrkräfte für die Anzeichen sexuellen Kindesmissbrauchs sensibilisiert werden sollen. Für seine Tätigkeit auf TikTok, wo Blume wie auf Twitter über 20.000 Follower hat, wurde er 2020 für die Auszeichnung „Blogger des Jahres“ vom Goldenen Blogger vorgeschlagen und erhielt den Preis nach erneuter Berücksichtigung im Jahr 2022.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blume veröffentlichte zahlreiche Bücher, die von Ratgeberliteratur über Fachbücher hin zu einem Publikumsbuch reichen. Blume befasste sich in seinen Veröffentlichungen zunächst mit dem Referendariat, dem Quereinstieg und der Medienbildung (siehe Literaturliste). Neben Lehrerhandreichungen zur Literatur kamen im weiteren Verlauf Bücher hinzu, die den digital erweiterten Deutschunterricht betrafen. In seinem jüngsten Fachbuch "Deutschunterricht digital" schlägt er den Bogen von der aktuellen didaktischen Diskussion zu praktischen Umsetzungsmöglickeiten. Der Lehrbeauftragte der Universität Bamberg Joscha Falk urteilt über das Fachbuch:

Herausgekommen ist eine didaktische Neuvermessung des digital erweiterten Deutschunterrichts mit vielen Anregungen für die Praxis.[17]

Blumes neues Buch "10 Dinge, die ich an der Schule hasse und wie wir sie ändern können" (Mosaik-Verlag), das der Spiegel-Bestseller-Autor Sascha Lobo als "unterhaltsam und clever" bezeichnet[18], prangert unterschiedliche Probleme im Schulsystem an und wurde von der überregionalen und der regionale Presse breit rezipiert.[19][20][21][22] Die Themen des Buches reichen von der verpassten Digitalisierung der deutschen Schulen bis hin zur Forderung, Noten abzuschaffen. Das Thema wurde in einer Radiosendung von SWR3 besprochen.[23] Weitere Themen des Buches wurden in Online-Artikeln (z. B. auf Zeit-Online) weitergeführt.[24]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 33 Ideen digitale Medien Deutsch: step-by-step erklärt, einfach umgesetzt – das kann jeder (5.–13. Klasse). Auer Verlag in der APP Lehrerwelt GmbH, 2020. Auflage: 3, ISBN 978-3-403-08306-1.
  • Abc der gelassenen Referendare: Ein humorvoller Ratgeber für eine leidende Spezies. AOL-Verlag in der APP Lehrerwelt GmbH. 2018, Auflage: 3, ISBN 978-3-403-10532-9.
  • 1984. Teacher's Guide von Bob Blume und Regina Leible. Klett Sprachen, 2018, ISBN 978-3-12-573927-7.
  • Abc der wissensdurstigen Mediennutzer: Ein erhellender Ratgeber für die interessierte Lehrkraft (Alle Klassenstufen). AOL-Verlag in der APP Lehrerwelt GmbH, 2019, ISBN 978-3-403-10574-9.
  • Abc der unerschrockenen Quereinsteiger: Ein humorvoller Ratgeber für alle, die plötzlich Lehrer sind. AOL-Verlag in der APP Lehrerwelt GmbH, 2020, ISBN 978-3-403-10491-9.
  • Abc des gechillten Lehrers. AOL-Verlag in der APP Lehrerwelt GmbH, 2020, ISBN 978-3-403-10635-7.
  • Deutschunterricht digital – vom didaktischen Rahmen zur praktischen Umsetzung. Beltz Verlag 2022, ISBN 978-3-407-83201-6.
  • Zehn Dinge, die ich an der Schule hasse: Und wie wir sie ändern können. Mosaik-Verlag; Originalausgabe Edition (9. Mai 2022), ISBN 978-3-442-39396-1.

Als Herausgeber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 61 Unterrichtsideen Bildung in der digitalen Welt: Leicht umsetzbar. Für alle Fächer (5. bis 13. Klasse). Auer Verlag in der AAP Lehrwelt GmbH, 2021, ISBN 978-3-403-08533-1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sechs Bildungsinfluencer, die Ihr kennen solltet. In: Lehrer News. 18. März 2021, abgerufen am 3. Februar 2022 (deutsch).
  2. Bob Blume. Abgerufen am 6. Februar 2021.
  3. Auer Verlag: 33 Ideen digitale Medien Deutsch : step-by-step erklärt, einfach umgesetzt - das kann jeder! 1. Auflage. Augsburg, ISBN 978-3-403-08306-1.
  4. AOL-Verlag: Abc der gelassenen Referendare : ein humorvoller Ratgeber für eine leidende Spezies. 2. Auflage. Hamburg, ISBN 978-3-403-10532-9.
  5. Bob Blume: 1984 Teacher's Guide von Bob Blume und Regina Leible Lehrerhandreichung mit Kopiervorlagen. Klett, ISBN 978-3-12-573927-7.
  6. Timo Grampes: Aus einer Zeit ohne Schule. 3. Mai 2020, abgerufen am 13. August 2020.
  7. Bob Blume: "Digitalisierung ist mehr als PDF-Dokumente". Abgerufen am 3. Juni 2021.
  8. "Das Gefühl, ein vergessener Teil der Gesellschaft zu sein". Abgerufen am 3. Juni 2021.
  9. hr-inforadio de, Frankfurt Germany: Bob Blume: "Digitalisierung mit in den Blick nehmen". Abgerufen am 13. August 2020.
  10. Corona-Sprechstunde: Zurück in die Schule – aber wie? Abgerufen am 13. August 2020.
  11. heise online: Digitale Schule: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Abgerufen am 3. Juni 2021.
  12. Lernen im Lockdown - "Jetzt Präsenzunterricht wäre der blanke Wahnsinn". Abgerufen am 3. Juni 2021 (deutsch).
  13. Distanzunterricht - Warum wir über Lernlücken und Lernchancen sprechen müssen. In: Das Deutsche Schulportal. 4. Juni 2021, abgerufen am 4. Juni 2021 (deutsch).
  14. Hagener Manifest zum New Learning
  15. Kampagne #lieberlehramt geht neu an den Start. Abgerufen am 3. Februar 2022.
  16. Anmeldung • Instagram. Abgerufen am 3. Februar 2022.
  17. by: Deutschunterricht digital. 13. April 2022, abgerufen am 7. Juni 2022 (deutsch).
  18. Zehn Dinge, die ich an der Schule hasse | Presseportal. Abgerufen am 7. Juni 2022.
  19. SWR2, SWR2: „Netzlehrer“ Bob Blume: Die Schule nicht hassen, sondern ändern. Abgerufen am 7. Juni 2022.
  20. Armin Himmelrath: (S+) Lehrer-Blogger Bob Blume: »Der Prozess des Vor-die-Wand-Fahrens hat längst begonnen«. In: Der Spiegel. 9. Mai 2022, ISSN 2195-1349 (spiegel.de [abgerufen am 7. Juni 2022]).
  21. Schule: Wie und warm will Netzlehrer Bob Blume Bildung revolutionieren? Abgerufen am 7. Juni 2022.
  22. Stuttgarter Nachrichten, Stuttgart Germany: Ein Lehrer aus Baden-Württemberg fordert: Wie Schule besser werden muss. Abgerufen am 7. Juni 2022.
  23. Lehrer Bob Blume live im Interview: „Die Notengebung ist nicht mehr zeitgemäß.“ Abgerufen am 7. Juni 2022.
  24. Bob Blume: Schule: Veränderung muss Pflichtfach werden! In: Die Zeit. 20. Mai 2022, abgerufen am 7. Juni 2022.
  25. Digitaler Sturm und Drang. Abgerufen am 22. Mai 2022.
  26. Sonderausschreibung 2017. In: Interaktiv. 5. September 2017, abgerufen am 8. April 2022 (deutsch).
  27. Medien-AG gewinnt Ausschreibung und setzt Projekt um. In: Windeck-Gymnasium Bühl. 23. November 2017, abgerufen am 8. April 2022 (deutsch).
  28. Deutsches Lehrkräfteforum: Startseite. Abgerufen am 8. April 2022 (deutsch).
  29. Deutsches Lehrkräfteforum: 2018 Podcast Tschilp Mediengezwitscher. Abgerufen am 8. April 2022 (deutsch).
  30. Goldene Blogger 2022: Odessa-Stadtschreiberin als Newcomerin ausgezeichnet. In: Der Spiegel. 5. April 2022, ISSN 2195-1349 (spiegel.de [abgerufen am 6. April 2022]).
  31. Insa Schoppe: RED FOX Award 2022 Summer Edition: Das sind die glücklichen Sieger! Gründer.de, 18. Juli 2022, abgerufen am 23. Juli 2022 (deutsch).