Bob Goodlatte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bob Goodlatte

Robert William „Bob“ Goodlatte (* 22. September 1952 in Holyoke, Hampden County, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 1993 vertritt er den Bundesstaat Virginia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bob Goodlatte besuchte bis 1974 das Bates College in Lewiston (Maine). Nach einem anschließenden Jurastudium an der Washington and Lee University in Lexington und seiner 1977 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in diesem Beruf zu arbeiten. Zwischen 1977 und 1979 gehörte er zum Stab des Kongressabgeordneten M. Caldwell Butler. Politisch schloss er sich der Republikanischen Partei an.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1992 wurde Goodlatte im sechsten Wahlbezirk von Virginia in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 1993 die Nachfolge von Jim Olin antrat. Da er bei allen bisher folgenden Wahlen jeweils wiedergewählt wurde, kann er sein Mandat bis heute ausüben. Seine gegenwärtige Amtszeit läuft noch bis zum 3. Januar 2017. In seine Zeit als Kongressabgeordneter fielen die Terroranschläge am 11. September 2001, der Irakkrieg und der Militäreinsatz in Afghanistan. Er ist Mitglied im Landwirtschafts- und im Justizausschuss sowie in vier Unterausschüssen. Von 2003 bis 2007 leitete er den Landwirtschaftsausschuss und seit 2013 sitzt er dem Justizausschuss vor. Goodlatte ist auch Mitglied von 15 Caucuses. Vormals gehörte er auch dem konservativen Republican Study Committee an. Im Jahr 2009 gehörte er zu den Abgeordneten, die mit der Durchführung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Bundesrichter Samuel B. Kent beauftragt waren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bob Goodlatte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien