Bochum Miners

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bochum Miners Flag of Germany.svg
Stadt: Bochum
Gegründet: 1992
Teamfarben: schwarz/rot
Liga (2015): Damenbundesliga
Stadion
Name:

Sportplatz Bochum Zum Schultenhof

Adresse: Zum Schultenhof 101a
Bochum
Kontakt
Anschrift: -
Internet: http://www.bochum-miners.de/index.php
Datenstand
6. Februar 2016

Die Bochum Miners sind ein Frauenfootballteam aus Bochum.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1992 als Abteilung des Vereins Bochum Miners gegründet, bildete die Frauenmannschaft zwischenzeitlich eine Spielgemeinschaft mit den Münster Mammuts und meldete im Spielbetrieb der 1. Bundesliga. 2007 musste der Verein aufgrund akuten Spielermangels sich während der laufenden Saison aus der Liga zurückziehen.

In der neu eingeführten Frauen-Aufbauliga konnten die Miners, mit Unterstützung einiger Spielerinnen der Münster Mammuts, ab 2008 weiterhin Spielpraxis sammeln. 2010 holten sie im Endspiel gegen die Mainz Golden Eagles mit einem 32:0 Sieg den Meistertitel der 2. Damenbundesliga. Wegen eines zu kleinen Spielerinnen-Kaders wurde auf den Aufstieg in die 1. Liga verzichtet.

2012 stiegen sie in die 1. Bundesliga auf. In der Saison 2012 und 2013 erreichten sie jeweils den 4. Platz. Danach stiegen sie wieder in die 2. Liga ab. Die Bochum Miners Ladies waren damals seit Jahren die einzige Abteilung im Verein. 2015 schafften sie eine „Perfect Regular Saison“ und belegten im Halbfinale gegen die München Rangers nur knapp (24-26) den 4. Platz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008 Vizemeister 2. DBL
  • 2009 Spielbetrieb 1. DBL
  • 2010 Meister der 2. DBL
  • 2011 Vizemeister 2. DBL
  • 2012/2013 Spielbetrieb 1. DBL
  • 2014 Platz 4 der 2. DBL
  • 2015 Platz 4 der 2.DBL

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]