Bodaboda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bodaboda im Einsatz
ein typischer Sitz
Motorrad-Bodaboda in Uganda

Bodaboda bezeichnet ein Fahrradtaxi beziehungsweise ein Motorradtaxi in Ostafrika (vom Englischen border also Grenze, auch Boda-boda). Sowohl das Fahrrad oder Motorrad als auch der Fahrer werden Bodaboda genannt.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf einem stabilen Standardfahrrad aus oft indischer oder chinesischer Produktion wird ein lokal hergestellter robuster Gepäckträger mit einem Schaumstoffsitzkissen befestigt. Befördert werden Passagiere und Waren.

Für Motorrad Boda-Boda wird in Uganda vornehmlich auf das Modell Boxer des indischen Herstellers Bajaj zurückgegriffen. In den Nachbarländern hingegen dominieren teilweise auch andere Modelle. Die Motorräder werden oft vor Ort mit zusätzlichen Fußstützen und Schutzvorrichtungen für Scheinwerfer verstärkt. In Ruanda sind verschiedene Typen des Modells Victor des ebenfalls indischen Herstellers TVS vorherrschend.

Ursprung und Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Bodaboda waren in den 1960er und 1970er Jahren (zum Teil als Schmuggler) zwischen der ugandisch-kenianischen Grenze, vor allem in Busia, aktiv und breiteten sich von dort stetig in andere Regionen aus.

In Ruanda ist außerdem der Begriff Moto für entsprechende Motorradtaxen üblich.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegenüber den in Asien gebräuchlichen Rikscha-Taxis haben die Bodaboda viele Vorteile. Sie sind leichter, schneller und vor allem billiger. Außerdem werden sie im Stadtverkehr oft genutzt um Staus zu passieren. Allerdings sind in den meisten Staaten mehr als zwei Personen auf einem Standardfahrrad oder Motorrad nicht zugelassen. Während in Uganda dennoch oft zwei oder mehr Passagiere auf einem Boda-Boda transportiert werden und Helme für Passagiere eine seltenheit sind, ist das Gewerbe in Ruanda inzwischen umfassend reguliert.

Im Ursprungsgebiet der Bodaboda (Uganda, Kenia) dominieren vor allem in den städtischen Bereichen inzwischen auf vielen Strecken Motorradtaxis. Auch sie werden teils Bodaboda gerufen. Laut Ugandas größter Boda-Boda Gewerkschaft arbeitet zurzeit schätzungsweise 1.000.000 Männer in Uganda als professionelle Boda-boda Fahrer (2018). Allein in Kampala sollen derzeit bis zu 200.000 Boda-Bodas operieren.

Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An vielen Orten an denen Boda-Bodas aktiv sind, stellen sie inzwischen ein großes Verkehrsrisiko dar. Fehlende Sicherheitsvorkehrungen wie Helme, nicht verkehrstaugliche Motorräder, sowie Überladung und die Missachtung von Verkehrsregeln sorgen dafür, dass Boda-Bodas überdurchschnittlich oft in Verkehrsunfälle mit Schwerverletzten und Toten verwickelt sind.

Als Reaktion auf fehlende Sicherheitsstandards haben sich inzwischen sogenannte "Safe Bodas" etabliert. Diese im Taxi-App Prinzip arbeitenden Boda-Boda sind mit Helmen für den Mitfahrer ausgestattet und sollen zurückhaltender fahren. Außerdem soll die Registrierung und Ortbarkeit zusätzliche Sicherheit vermitteln.

Boda-Boda Fahrern wird außerdem immer wieder vorgeworfen in kriminelle Aktivitäten, wie Einbrüche, Diebstähle, Raubüberfälle und sogar Morde verwickelt zu sein. In Uganda sorgt eine fehlende Regulierung und Registrierung der Boda-Boda außerdem dafür dass Kriminelle sich leicht als Boda-Boda Fahrer ausgeben können.

Für Aufsehen in Uganda sorgte außerdem der Fall der sog. Boda-Boda 2010 Gruppe. Diese unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Polizeichef Kale Kayhura zur Unterstützung der örtlichen Polizei gebildete Boda-Boda Fahrer Gruppe fiel immer wieder durch Erpressungen und Nötigungen sowie durch die Beteiligung an Raubüberfällen auf, die weitestgehend straffrei blieben. Nach einem Raubmord, an dem mutmaßlich Mitglieder der Boda-Boda 2010 beteiligt waren, wurden die Anführer der Gruppe schließlich Anfang 2018 von der Militärpolizei verhaftet und die Gruppe aufgelöst.

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 360°- GEO Reportage: Uganda - der Weg zum Fahrradtaxi, 2008.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Motorrad-Bodaboda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien