Bode-Selke-Stieg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bode-Selke-Stieg
Daten
Länge 14,5 kmdep1
Lage Deutschland, Sachsen-Anhalt
Betreut durch Harzklub e. V.
Markierungszeichen H und S getrennt durch Silhouette eines Flusslaufes in blau auf weißem Grund
Startpunkt Treseburg
51° 42′ 55″ N, 10° 58′ 32″ O
Zielpunkt Güntersberge
51° 38′ 42″ N, 10° 59′ 7″ O
Typ Streckenwanderweg
Höhenunterschied 238 mdep1
Höchster Punkt Langenberg (511 m)
Niedrigster Punkt Gasthaus zur Luppbode in Treseburg (273 m)
Informationstafel Grube Frieda am Bode-Selke-Stieg

Der Bode-Selke-Stieg ist ein im Jahre 2008 angelegter bzw. neu ausgeschilderter, 14,5 Kilometer langer Wanderweg im Harz. Er verbindet den Harzer Hexenstieg mit dem Selketalstieg und kann von Treseburg oder Güntersberge begangen werden. Der Weg führt durch das Tal der Luppbode, an der Grube Frieda und der Luppbodemühle vorbei nach Allrode und von dort über die Wasserscheide und den Langenberg nach Güntersberge.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]