Boden (Gemeinde in Schweden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Boden
Wappen der Gemeinde Boden Lage der Gemeinde Boden
Wappen Lage in Norrbottens län
Staat: Schweden
Provinz (län): Norrbottens län
Historische Provinz (landskap): Norrbotten
Hauptort: Boden
SCB-Code: 2582
Einwohner: 27.950 (31. März 2016)[1]
Fläche: 4.285,1 km² (1. Januar 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 6,5 Einwohner/km²
Website: www.boden.se
Liste der Gemeinden in Schweden

Koordinaten: 65° 50′ N, 21° 41′ O Boden ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der nordschwedischen Provinz Norrbottens län und der historischen Provinz Norrbotten. Der Hauptort der Gemeinde ist Boden.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der Gemeinde Boden, das sich etwa 100 Kilometer längs des Luleälvens erstreckt, ist ein ausgeprägtes Hügelland mit zahlreichen Seen und Feuchtgebieten. Das Gemeindegebiet wird auch vom etwa 30 Kilometer nordöstlich zum Luleälven parallel verlaufenden Råneälven durchzogen. Ca. 75 % der Gemeindefläche sind von Wald bedeckt.

Das Tal des Luleälven ist eine alte Kulturlandschaft mit Dörfern und Weilern aus dem 16. Jahrhundert. Hauptort ist Boden im Süden der Gemeinde, weitere Ortschaften (schwedisch tätorter) sind Bodträskfors, Gunnarsbyn, Harads, Svartlå, Sävast, Unbyn und Vittjärv.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boden ist eine ausgesprochene Dienstleistungsgemeinde. Mehr als 80 Prozent der Erwerbstätigen sind im tertiären Sektor beschäftigt und nur 4,5 Prozent im produktiven Gewerbe. Die größten Arbeitgeber (abgesehen von der Gemeinde) sind die schwedischen Verteidigungskräfte (mit einer Reihe von Verbänden), die Schwedische Eisenbahn und der Provinziallandtag.

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Festung Boden - Verteidigungsanlage, 1998 aufgelassen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Boden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Folkmängd i riket, län och kommuner beim Statistiska centralbyrån
  2. Kommunarealer den 1 januari 2016 beim Statistiska centralbyrån (einschließlich aller Binnengewässer)